MyMz
Anzeige

Schlappe für CSU in Laaber

Bei der Besetzung der Bürgermeisterämter wurde die Fraktion überstimmt. FWG und SPD stellen je einen Stellvertreter.
Von Ingrid Kroboth

Bürgermeister Hans Schmid (Zweiter von rechts) nimmt den neuen Markträten den Amtseid ab: Michaela Plank (von links), Jürgen Wild, Norbert Vögerl, Sylvia Dorner-Mitschke, Hans-Jürgen Gibis und ganz rechts Dr. Rainer Jobst.  Foto: Ingrid Kroboth
Bürgermeister Hans Schmid (Zweiter von rechts) nimmt den neuen Markträten den Amtseid ab: Michaela Plank (von links), Jürgen Wild, Norbert Vögerl, Sylvia Dorner-Mitschke, Hans-Jürgen Gibis und ganz rechts Dr. Rainer Jobst. Foto: Ingrid Kroboth

Laaber.Die Mehrheitsverhältnisse im Marktrat haben sich merklich verschoben. Das bekam die CSU-Fraktion bei der konstituierenden Sitzung am Montagabend im großen Saal der Gaststätte Plank schmerzlich zu spüren. Gleich zweimal fiel ihr Vorschlag zur Besetzung der weiteren Bürgermeisterämter durch.

Stefan Scheuerer hatte als Fraktionssprecher „die erfahrene Markträtin“ Brigitte Eibl vorgeschlagen – zunächst als zweite, dann als dritte Bürgermeisterin. Und zweimal wurde der CSU-Vorschlag mit 11:10 Stimmen abgeblockt. So kommt der zweite Mann hinter Bürgermeister Hans Schmid (CSU) nun aus der zweitgrößten Fraktion im Gremium: Hans Gleixner von der Freien Wählergemeinschaft (FWG), die nun fünf Sitze in den Reihen des Marktrates besetzt.

Zwei Grüne und ein FDP-Rat

Das Amt des dritten Bürgermeisters übernimmt nun Oliver Engl von der SPD, der drittgrößten Fraktion mit drei Sitzen. Die CSU ist von bisher acht auf sieben Sitze geschrumpft, die Christlichen Wähler Laaber Umland (CWLU) stärkt sie mit zwei Vertretern – plus Bürgermeister macht zehn. Indes wird die Opposition von zwei Grünen und einem FDP-Mann gestärkt. Der Einzelkämpfer heißt Norbert Vögerl und wird fürderhin von seinen Ratskollegen wohl als „Zünglein an der Waage“ umworben. So hat Bürgermeister Hans Schmid dem neuen Mann im Gremium einen Sitz im Haushaltsausschuss angeboten – „den geben wir dann ab“.

Neu im Gremium sind außerdem für die CSU Michaela Plank und Jürgen Wild, für die Freien Wähler Hans-Jürgen Gibis, für die Grünen Sylvia Dorner-Mitschke und für die CWLU Dr. Rainer Jobst. Einig war sich das Gremium beim Erlass der Geschäftsordnung für den Marktrat, die im Wesentlichen der Mustersatzung des Gemeindetages entspricht, aber ganz klar „mehr Informationen aus der Verwaltung für die Markträte“ formuliert.

Kinderbetreuung

Streit um Kindergarten-Ausbau in Laaber

Eltern befürchten, dass durch die geplante Erweiterung zu viel Freifläche wegfällt. Auch die Zufahrt sorgt für Kritik.

Als Fraktionssprecher wurden benannt: Stefan Scheuerer für die CSU, Peter Scholz für die FWG, Klaus Meier für die SPD, Richard Sturm für Bündnis90/Die Grünen und Franz Löffler für die CVWLU. Lediglich elf Zuhörer waren zur konstituierenden Sitzung in den Wirtssaal gekommen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht