MyMz
Anzeige

Ferien

Sich einmal wie Tarzan fühlen

Für Kinder berufstätiger Eltern gibt es in Alteglofsheim ein spannendes und spaßiges Angebot. Es dauert noch bis 16. August.
von Theresia Luft

Die drei Betreuerinnen verbrachten mit den Kindern der Ferienbetreuung Alteglofsheim-Köfering einen Tag im Waldkindergarten Alteglofsheim. Foto: Luft
Die drei Betreuerinnen verbrachten mit den Kindern der Ferienbetreuung Alteglofsheim-Köfering einen Tag im Waldkindergarten Alteglofsheim. Foto: Luft

Alteglofsheim.Für die Kinder ist es eine Freude sechs Wochen Sommerferien zu haben – für berufstätige Eltern eher eine Herausforderung. Mit dem Urlaub können die Ferienzeiten, gerade bei Grundschülern, nicht abgedeckt werden. Die beiden Gemeinden Alteglofsheim und Köfering bieten daher für ihre Grundschüler gemeinsam eine dreiwöchige Ferienbetreuung an, die dieses Jahr in den Räumlichkeiten der offenen Ganztagsschule in Alteglofsheim stattfindet.

Die interkommunale Zusammenarbeit der beiden Gemeinden Alteglofsheim und Köfering klappt auch dieses Mal wieder hervorragend. Beide Bürgermeister, Herbert Heidingsfelder für die Gemeinde Alteglofsheim und Armin Dirschl für die Gemeinde Köfering statteten den Kindern und ihren Betreuern einen kurzen Besuch beim Tag im Waldkindergarten ab. Sie dankten Michaela Rinkl, die mit ihrem Team bereits zum vierten Mal die Ferienbetreuung in bewährter Weise organisierte. Unterstützt wurde Rinkl von Celina Lublow, die auch ihre Stellvertreterin ist und Luisa Rinkl, beide sind vom Anfang an dabei. Neu im Team ist Katharina Nitsche. Alle drei jungen Damen nahmen extra Urlaub beziehungsweise haben Ferien, da sie sich in der Ausbildung zur Erzieherin befinden und damit Voraussetzungen für die Ferienbetreuung mitbringen.

Manche buchten drei Wochen

Für die 25 Mädchen und Buben gibt es bis 16. August ein volles Programm. Manche Kinder wurden für eine Woche und manche gleich für die drei Wochen angemeldet. Je nach Bedarf der Eltern wurden die Kinder von halb acht bis maximal 16 Uhr betreut. Es gibt Ausflüge, eine Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, freies Spielen, feste Rituale wie den morgendlichen Begrüßungskreis oder das gemeinsame Herrichten der Brotzeit.

Heuer stand beispielsweise der Besuch des Schützenvereins, der ein Laserschießen und einen kleinen Biathlon für die Kinder vorbereitet hatte, auf der Agenda, und erstmals wird ein Übernachtungstag angeboten.

Der Tag im Waldkindergarten, den sie mit den Wurzelkindern verbrachten, wurde zum einmaligen Erlebnis. Dort durften sie aus Ästen Tipis bauen, schnitzen oder wie Tarzan an einem Seil schwingen. Auch Friederike Leisen, Erzieherin im Waldkindergarten, fand die Kooperation mit der Ferienbetreuung super. Sie kam zu dem Fazit, das ein Waldtag einfach Spaß macht, man neue Erfahrungen mitnehmen kann und die Kindergartenkinder von den „großen“ ebenso profitieren.

Alexander und David sind schon zum dritten Mal dabei und sie freuen sich jedes Jahr auf neue Sachen und Themen. „Es macht immer Spaß, in die Ferienbetreuung zu gehen, da gibt es viel Abwechslung und man lernt neue Sachen kennen“, so die beiden Jungs, die gleich mal das Schnitzen im Waldkindergarten ausprobierten. Ebenso wurde der Besuch der Hundeschule, bei dem die Kinder einen Hundeführerschein machen konnten, zu einen spannenden Event. Ein absolutes Highlight wird wieder der Badetag beim Naturteich von Christine Frey sein. Daneben wurde die Bücherei in Alteglofsheim besucht und es ist geplant, das Kunstprojekt „Wir bemalen die Schulmauer“ weiterzuführen.

Viel Abwechslung und Spaß

In dem dreiwöchigen Programm wurde Wert auf Abwechslung gelegt und der Spaß der Kinder stand wie immer im Vordergrund. Mittlerweile ist das Plüsch-Einhorn „Destiny“ zum Maskottchen der Ferienbetreuung geworden und warte jeden Morgen im Eingangsbereich auf die Kinder. Wichtigste Voraussetzung aber, um überhaupt an der Ferienbetreuung teilnehmen zu können, ist die Berufstätigkeit der Eltern, erklärte Rinkl.

Mit Mittagessen

  • Zeitraum:

    Die Ferienbetreuung Alteglofsheim/Köfering findet heuer vom 29. Juli bis 16. August in Alteglofsheim statt. Die Kinder werden täglich von 7.45 bis 16 Uhr betreut.

  • Verpflegung:

    Es gibt Mittagessen von der Metzgerei Limmer. Die Zutaten für die Brotzeiten, die die Kinder selber vorbereiten, stammen aus der Region, von der örtlichen Bäckerei Schmidbauer und der Gärtnerei Völkl. (llt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht