MyMz
Anzeige

Preis

Sinzing bewirbt sich um den Europapreis

Der Verein Europäische Kontakte sieht sich als Sprachrohr und Friedensbotschafter. Jetzt hofft man auf die Krönung.
Von Gertraud Pilz

Unter dem Motto „Gemeinsam für das europäische Netz“ stehen viele Begegnungsprogramme von Sinzing mit den Partnergemeinden.  Foto: Gertraud Pilz
Unter dem Motto „Gemeinsam für das europäische Netz“ stehen viele Begegnungsprogramme von Sinzing mit den Partnergemeinden. Foto: Gertraud Pilz

Sinzing.Unter dem Motto „Hartnäckig sein – und die Sinzinger Arbeit für Europa mit Nachdruck in den Focus der europäischen Bürokratie rücken“ haben die Präsidentin des Vereins Europäische Kontakte Sinzing e. V., Regina Fischer, und Bürgermeister Patrick Grossmann erneut einen Antrag auf die Verleihung des Europapreises gestellt. Den Slogan „gemeinsam unter dem Dach Europas“, so Regina Fischer, beherzigt Sinzing nunmehr seit bereits seit 30 Jahren.

Viele multilaterale Treffen

„Wir haben mit unserer Bandbreite an Aktivitäten für ein gemeinsames Europa, wo Toleranz, Vielfalt und Freundschaft gelebt werden, den Preis mehr als verdient“, ist Fischer überzeugt. Deshalb erfolge nun die erneute Antragstellung. Gerade die Freundschaft mit Osteuropa, d.h. Czorna in Ungarn, und Aktivitäten darüber hinaus seien ein wichtiger Baustein für Gemeinsamkeit und Frieden unter der europäischen Bevölkerung.

AuslandsKontakte

  • Les Ancizes

    -Comps/St. Georges de Mons/Frankreich: Die Gemeinde Sinzing hat seit 1995 die offizielle Partnerschaft mit den französischen Partnerstädten.

  • Ungarn:

    Die Gemeinde Sinzing hat seit 2004 die offizielle Partnerschaft mit der ungarischen Stadt Csorna.

  • San Mateo de Gallego

    /Spanien: Die Gemeinde Sinzing pflegt seit dem Jahr 2015 die Partnerschaft mit der spanischen Gemeinde San Mateo de Gallego.

Dies werde vom Förderverein Europäische Kontakt e. V. vor Ort und von „unten nach oben“ besonders erfolgreich mittels multilateraler Treffen mit Jugend- und Schüleraustauschen sowie Erwachsenentreffen forciert und unter Beweis gestellt. Sport- und Kulturveranstaltungen, gruppenbezogene, interkulturelle Erlebnispädagogik bei europäischen Aktionen vervollkommneten die Aktivitäten. Eine Auseinandersetzung mit politischen, kulturellen und sprachlichen Aspekten gehöre zusätzlich ebenso dazu wie eine kreative, konstruktive und kritische Zusammenarbeit, sagt Fischer. Dies werde durch viele Arbeitsgespräche und gegenseitige Besuchsprogramme in und mit den Partnergemeinden das ganze Jahr über praktiziert.

Wieder Europa-Projekttage

Der Verein Europäische Kontakte Sinzing e. V. sieht sich in seiner „europäischen Arbeit“ zudem als Sprachrohr und Friedensbotschafter der europäischen Gemeinschaft und sensibilisiert durch die vielen Partnerschaftskontakte Erwachsene und Jugendliche für ein vereintes Europa, das sich durch Freundschaften auszeichnet. Auch heuer laufen neben den Europa-Projekttagen im Privat-Gymnasium Pindl in Regensburg und in der Grundschule Sinzing wieder Projekttage zu Europa. Mitorganisiert wird im Sommer ein trinationales Kontakttreffen in Spanien/San Mateo de Gallego mit unterschiedlichen Programmen für Jugendliche und Erwachsene.

Deshalb, so Regina Fischer und Bürgermeister Patrick Grossmann, erfolgt die erneute Bewerbung Sinzings um den Europapreis, die hoffentlich in Bälde mit Erfolg gekrönt wird, zurecht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht