MyMz
Anzeige

Vorträge

Sinzing: Mehr Sicherheit für Senioren

Beim Weltseniorentag des Landkreises in Sinzing geht es um Diebe und Betrüger. Auch Unfallrisiken sind ein Thema.
Von Gertraud Pilz

Die Vorträge in Sinzing befassen sich auch mit der Absicherung des eigenen Zuhauses gegen Einbrecher. Foto: dpa/obs
Die Vorträge in Sinzing befassen sich auch mit der Absicherung des eigenen Zuhauses gegen Einbrecher. Foto: dpa/obs

Sinzing.Am Dienstag ist die Gemeinde Sinzing in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Senioren und Inklusion des Landratsamts Ausrichter des Weltseniorentages auf Landkreisebene. Mit diesem Aktionstag, der heuer zum dritten Male stattfindet, soll auf die Situation und die Bedürfnisses älterer Menschen aufmerksam gemacht werden, so de Aufruf von Landrätin Tanja Schweiger zum Mitmachen beim Aktionstag.

Bei der Veranstaltung die unter dem „Motto: Sicher in Sinzing“ steht, soll durch Aufklärung und Prävention dazu beigetragen werden, dass man sich auch im Alter sicher fühlt. Mit Vorträgen zum Schutz vor Einbruch und Trickbetrug durch Täuschung oder zum Unfallrisiko im Straßenverkehr und im häuslichen Bereich aufgrund altersbedingter Einschränkungen wollen die Organisatoren durch Informationen von Fachstellen unterstützen und beraten.

Ludwig Gradl von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle der Kripo Regensburg erklärt beispielsweise im Vortrag „Sicher in den eigenen vier Wänden“, wie Fenster und Türen mechanisch so nachzurüsten sind, damit ein Einbrecher es nicht schafft, diese ohne größeren Zeitaufwand aufzuhebeln. Es wird Wissenswertes über Einbruch- und Meldeeinrichtungen („Alarmanlagen“) erklärt und auch der Sinn und Zweck von Beleuchtungsmöglichkeiten wird erläutert. Weiterhin werden Tipps gegeben, wie man durch sein Verhalten etwaige Einbrecher abschreckt bzw. sein Haus nicht „interessant“ erscheinen lässt.

Jeder kann zum Opfer werden

Hans-Joachim Klotz, Seniorenberater von „SeniPol“, verdeutlicht in seinem Vortrag „Dem Betrüger keine Chance“, wie man sich gegen Betrug in den verschiedensten Facetten (Haustürgeschäfte, Enkeltrick, Gewinnversprechen, falsche Polizeibeamte) schützen kann. Diese Themen so Gradl, seien heute wichtiger denn je, denn tagtäglich könne jeder Ziel von Kriminellen sein, die sich besonders auf ältere Menschen konzentrieren.

Bei einem Schulungstreffen beim Landratsamt für Ehrenamtliche in der gemeindlichen Seniorenarbeit , so Gabriele Karl, entstand die Idee, Sinzing als Veranstaltungsort für den Weltseniorentag vorzuschlagen, die Ausrichtung zu unterstützen und mit zu organisieren. Bürgermeister Patrick Grossmann stimmte der Ausrichtung spontan zu, denn schließlich sei dies wieder ein Beitrag der den unermüdlichen, kompetenten Einsatz des gemeindlichen Seniorenbeirats bestätige.

Immer mehr Senioren

  • Thementage:

    Mit steigendem Alter nehmen Einschränkungen zu, denen man mit Thementagen fachlich kompetent begegnen wolle, erklärt das Landratsamt.

Die Arbeit des Seniorenbeirates in der Gemeinde mit seinen kostenlosen Angeboten in der Nachbarschaftshilfe, den Schulungen zu PC und Handytechniken sowie den geselligen Zusammenkünften mit verbilligtem Mittagstisch, kostenlosen Film- und Kaffeenachmittagen erfahre mit dieser Veranstaltung eine landkreisweite Anerkennung, „auf die wir mit Fug und Recht stolz sind“, so Grossmann. Zudem könne man nach dem Motto. „Ihr gehört zu uns“ die älteren Mitbürger mit diesem kostenlosen Thementag unterstützen. Der Bürgermeister hofft auf eine große Teilnehmerzahl. Veranstaltungsort ist der Sitzungssaal des Rathauses Sinzing (Fährenweg 4) mit barrierefreiem Zugang.

Die verschiedenen Angebote

Das Programm: 13.30 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Patrick Grossmann und Landrätin Tanja Schweiger; 14 Uhr Vortrag von Klaus-Dieter Zerwes, Landesverkehrswacht Bayern und Kreisverkehrswacht Regensburg, der mit seinem Vortrag „Fahreignung im Alter“ auf die Sicherheit im Straßenverkehr eingeht; 14,45 Uhr Vortrag von Dieter Deigl, Johanniter Regensburg, der den Hausnotruf für die Sicherheit in den eigenen vier Wänden vorstellt; 15.45 Uhr Vortrag von Ludwig Gradl, kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Regensburg, der mit seinem Vortrag „Wir wollen, dass Sie sicher leben“ zum Einbruchsschutz informiert; 16.45 Uhr Vortrag von Hans-Joachim Klotz, SeniPol, der auf Trickbetrug, speziell abgesehen auf ältere Menschen, eingeht.

Weiterführende Links aus dem Landkreis Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht