MyMz
Anzeige

Natur

Spaß beim Sonnenblumenpflanzen

Seit Jahren veranstaltet der OGV Wenzenbach eine Aktion mit Kindergärten.
Von Ralf Strasser

Die jungen Gärtner der Kindergärten  Foto: Franz Stern
Die jungen Gärtner der Kindergärten Foto: Franz Stern

Wenzenbach.Seit vielen Jahren findet die gemeinsame Aktion der OGV-Ortsgruppe Wenzenbach mit den Kindergärten der Gemeinde statt – diesmal mit überwältigender Beteiligung. Über 100 Kinder waren gekommen, um ihre Sonnenblumen vorzuzeigen.

Viele Wochen lang hatten die Kinder unter Anleitung und mit Unterstützung der Erzieherinnen und Gruppenleiterinnen die Pflanzen beobachtet, gegossen und gepflegt. Ein OGV-Team hatte Ende Juni mit den Kindern Sonnenblumenkerne in Saatpaletten eingesät und die Sämlinge Ende Juli in Töpfe umgepflanzt. Jetzt wurden sie für ihre Mühen (und ihre Freude an der Sache) mit einer Urkunde und einem Eis von der Eisdiele „Naschwerk“ belohnt. Auch Bürgermeister Sebastian Koch dankte vor dem Rathaus den jungen Gärtnern und verwies auf den wissenschaftlichen Namen „Helianthus“ – eine Blüte, die sich stets nach der Sonne (griech. Helios) ausrichtet.

Zusammen mit den Erzieherinnen hatte der OGV die Sonnenblume als passende Pflanze ausgewählt. Denn hier gibt es kleinwüchsige Sorten, die in Töpfen gezogen werden können. Außerdem seien Sonnenblumen wunderbare Kulturpflanzen, sagte der OGV-Ortsvorsitzende Heinz-Joachim Daschner. Mit den großen gelben Blüten seien sie eine Zierde in Garten und Landschaft, außerdem auch vielseitige Nutzpflanzen. Sie werden von Insekten bestäubt, liefern diesen also Nektar und Pollen, den Vögeln und uns Menschen dienen sie als Nahrung – neben Kernen lässt sich aus der Pflanze auch Speiseöl oder Margarine gewinnen. Auch in zahlreichen Brot- und Semmelsorten sind Sonnenblumenkerne enthalten. „Dieser Erfolg war nur möglich, weil viele mitgearbeitet haben“, betonte Daschner zur „Züchterauszeichnung“. „Unser Dank gilt den Kindern und Eltern, der jeweiligen Leitung der Kindergärten, den Erzieherinnen und last but not least unserer örtlichen Gärtnerei Unger, die die Aktion bei der Samen- und Materialbeschaffung sowie mit laufender Beratung unterstützt hat.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht