MyMz
Anzeige

Spenden für

Bei der Kirchenrenovierung von St. Bernhard hatten die Bilder der Kreuzwegstationen vor elf Jahren weichen müssen.
Peter Luft

Pfarrer Alois Schmidt, Florian Obermeier und Bernhard Griesbeck zeigen eines der Kreuzweg-Bilder. Sie müssen restauriert werden. Foto: Luft
Pfarrer Alois Schmidt, Florian Obermeier und Bernhard Griesbeck zeigen eines der Kreuzweg-Bilder. Sie müssen restauriert werden. Foto: Luft

Bernhardswald.Jetzt sollen die vierzehn Kreuzwegstationen, die den Passionsweg Jesu Christi veranschaulichen, wieder ihren alten Platz in der Pfarrkirche erhalten. Doch zuvor müssen sie fachgerecht restauriert und neu gerahmt werden, sind sich der Gesamtsprecher des Pfarrgemeinderates, Bernhard Griesbeck, und Ortssprecher Florian Obermeier mit Pfarrer und Prodekan Alois Schmidt einig. „Für je eine Station ist mit 500 Euro zu rechnen“, sagt Griesbeck und rief auf, dafür zu spenden. Auch soll der alte Altar hergerichtet und in die Anbetungskapelle zurückgeführt werden. Griesbeck wirbt um Spenden von Einzelnen, Gruppen oder Vereinen. Spendenquittungen werden ausgestellt. Namen werden auf Wunsch veröffentlicht. Auch Kleinspender seien willkommen. Ziel ist es, die restaurierten Kreuzwegstationen zur Fastenzeit im nächsten Jahr im Kirchenschiff zu sehen. Das Spendenkonto steht im Pfarrbrief. Infos im Pfarrbüro, Tel. (09407) 21 21. (llu)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Regensburg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht