MyMz
Anzeige

Bummeln

St. Andreämarkt lockte die Besucher

Der letzte verkaufsoffene Sonntag 2019 bot eine bunte Vielfalt. Der Vorsitzende des Werberings Regenstauf war sehr zufrieden.
Von Sieglinde Geipel

Der verkaufsoffene Sonntag lud zu einem Einkaufsbummel ein. Fotos: Geipel
Der verkaufsoffene Sonntag lud zu einem Einkaufsbummel ein. Fotos: Geipel

Regenstauf.Der St. Andreämarkt hat wieder viele Regenstaufer und auswärtige Besucher zum Einkaufen und Bummeln angelockt. Die Adventsbeleuchtung entlang der Hauptstraße und der schön geschmückte Tannenbaum am Marktplatz werden am kommenden Sonntag den Markt zum ersten Mal in diesem Jahr weihnachtlich erstrahlen lassen.

Das Wetter am Sonntag erinnerte jedoch eher an einen letzten schönen Herbsttag mit Sonnenschein und warmen Temperaturen. Der St. Andreämarkt ist nach dem Okulimarkt im Frühjahr, dem Maimarkt und dem Kirchweihmarkt der letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Regenstauf.

Krippen in den Schaufenstern

Sehr zufrieden mit dem guten Besuch war der Vorsitzende des Werberings, Johannes Schäffer. „Wir haben ein gutes Angebot in Regenstauf, das wissen die Besucher und kommen gerne zu unseren verkaufsoffenen Sonntagen“, sagte er. Der Markt biete eine große Vielfalt für jeden, ob Jung oder Alt. So werde auch ein sehr interessantes Rahmenprogramm geboten, unter anderem mit einer Ausstellung im Mehrgenerationenhaus, einer Krippenausstellung in den Schaufenstern entlang der Hauptstraße oder auch der Ausstellung von Modellpanzern.

An den Ständen gab es ein breites Angebot für jede Gelegenheit. Für die kommenden kalten Tage wurden warme Mützen, Schals und Handschuhe oder auch schicke Hüte für den Herrn verkauft. Natürlich durften so kurz vor der Advents- und Weihnachtszeit die entsprechenden Dekorationen für innen und außen nicht fehlen. Kerzenständer aus Holz, geschmückt mit Weihnachtskugeln, Sternen und roten Bändern, Nikolaussäckchen, Adventsgestecke und vieles mehr war im Angebot. An die kleinen Marktbesucher war ebenfalls gedacht. Eine Fahrt mit dem Kinderkarussell oder der bimmelnden Eisenbahn waren besonders gefragt. Außerdem konnten sie am Losstand mit Glück auch ein hübsches Stofftier oder einen anderen schönen Gewinn mit nach Hause nehmen.

Nicht jeder Besucher war zum Einkaufen gekommen. Für viele ist der verkaufsoffene Sonntag auch eine beliebte Gelegenheit, Bekannte zu treffen. An den verschiedenen Ständen fiel die Auswahl unter den vielen kulinarischen Köstlichkeiten schwer. Von südländischen Spezialitäten, Bratwürstln, Rosswurstspezialitäten, Geräuchertem, Schmalzgebackenem, Käse und Brotaufstrichen bis hin zu Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen reichte die Palette. Ganz nach dem Motto des St. Andreämarktes „Kultur in Regenstauf“ gab es auch viel zu sehen. So hatte der Vorsitzende des Krippenbauvereins Eberhard Hofmann in den Schaufenstern entlang der Hauptstraße kleine Krippen mit Motiven zu biblischen Weihnachtserzählungen installiert.

Hobbykünstler boten Waren an

Im Kultur- und Mehrgenerationenhaus zeigte der KuKuMu (Kunst Kultur Museum) eine interessante Ausstellung, die einen Überblick über das umfangreiche Kunstschaffen in Regenstauf zeigt. Geöffnet hatten auch die Marktbücherei und der Treffpunkt Lesen des Fördervereins Thomas Wiser Haus. Hier gab es reichlich Lesestoff für gemütliche Leseabende zuhause.

Obwohl die Marktbücherei in ihren neuen Räumen nun bereits zum dritten Mal dabei ist, kämen immer wieder Besucher, die freudig überrascht seien, dass nun auch Regenstauf eine Bücherei habe, berichten die Damen der Bücherei.

Wer gerne Selbstgebasteltes mag, war in der Jahnhalle bestens aufgehoben. Hier boten mehr als 50 Hobbykünstler ihre Waren zum Verkauf. Am Parkplatz der Raiffeisenbank konnte man nicht nur eine Gulaschsuppe vom Reservisten- und Bundeswehrshop genießen, es wurde auch eine Ausstellung von Modellbaupanzern und Großfahrzeugen im Maßstab 1:16 gezeigt. Aber nicht nur die Marktmitte hatte viel zu bieten. Am Ortseingang hatten die Discounter ihre Türen geöffnet und die Geschäfte am PAS-Center lockten die Besucher mit besonderen Angeboten.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht