MyMz
Anzeige

Jubiläum

Steinsberger SPD feierte 100-Jähriges

1919 wurde der Ortsverband gegründet. In keinem der Gasthäuser wollte man die Sozialdemokraten damals bewirten.
Von Monika Bucher

Bei der 100-Jahr-Feier der SPD Steinsberg wurden verdiente Mitglieder geehrt, unter anderem für 65 Jahre Treue Michael Feil (sitzend rechts).  Foto: Monika Bucher
Bei der 100-Jahr-Feier der SPD Steinsberg wurden verdiente Mitglieder geehrt, unter anderem für 65 Jahre Treue Michael Feil (sitzend rechts). Foto: Monika Bucher

Regenstauf.Im eher kleinen Rahmen feierte die SPD Steinsberg ihr 100-jähriges Bestehen mit Ehrungen verdienter Mitglieder und gemeinsamen Essen. Als Gastrednerin ließ Stadträtin Christa Meier aus Regensburg, ehemalige Landtagsabgeordnete und Oberbürgermeisterin, die Geschichte der SPD Revue passieren, während Vorsitzender Christian Engl die des Ortsverbandes blickte.

Christa Meier stellte die Verdienste des 1919 gegründeten Ortsvereins heraus. Besonders erwähnen wollte sie dabei als „gute Seele“ Fritz Winkler, der als Bürgermeisterkandidat 1995 gegen Bürgermeister Hans Zelzner ein hervorragendes Ergebnis erzielt habe. Aufmerksam hörten alle zu, als Meier in „Zehnjahresschritten“ den Wandel in der Partei in Deutschland beschrieb. Von 1919, als die SPD in der Weimarer Republik mit Friedrich Ebert den Reichspräsidenten stellte, ging es über 1959 mit dem Godesberger Programm und dem Wandel von einer Arbeiter- zur Volkspartei. Um 1979 war Thema der Ausstieg aus der Atomkraft, wobei die SPD die ersten Anträge dazu stellte. Man könne stolz sein, so Meier, auf all das, was die letzten hundert Jahre geschafft worden sei.

Gründungsmitglieder wurden beschimpft

Laut Engl entstand im Jahre 1919 aus der „Solidarität“-Ortsgruppe der SPD-Ortsverein Steinsberg. Der Schritt, den Deckmantel der „Solidarität“ abzulegen, sei damals mit Beschimpfungen, Arbeitsverweigerung und bis hin zur Entlassung gekennzeichnet gewesen. Laut mündlicher Überlieferung waren die Gründer Michael Reisinger, Anton Güntner, Josef Schmid (Glötzl), Hans Baldauf, Franz Güntner, Johann Dirrigl, Zusi Sandner, Johann Reil, Josef Reil, Johann Reis, Schneider, Johann Schmalzl, Hans Riederer und Hans Stegerer. Wie schwer es den hiesigen Sozialdemokraten gemacht worden, zeige die Tatsache, dass sie in Steinsberg keine Gastwirtschaft für ihre Vereinsgründung bekamen. Erst beim „Spanner“ in Eitlbrunn war der Ortsverband schließlich willkommen.

Bürgermeister Böhringer: SPD prägte Geschichte Steinbergs

Von 1966 bis zur Gebietsreform 1978 stellte der Ortsverein mit „Urgestein“ Michael Feil den 2. Bürgermeister in Steinsberg. Mit dem Zitat, „Politik ist die Kunst, die Gegenwart zu gestalten und die Weichen für die Zukunft zu stellen“, würdigte Bürgermeister Siegfried Böhringer die gute Zusammenarbeit mit dem Ortsverband. Seit der Gebietsreform und der Eingemeindung waren viele SPD-Mitglieder auch im Regenstaufer Marktgemeinderat vertreten und hätten die Geschichte Steinsbergs und die Kommunalpolitik geprägt und mitgestaltet.

Auszeichnungen

  • Treue:

    Als verdiente Mitglieder wurden Michael Feil für 65 Jahre Mitgliedschaft, Thomas Federholzner für 60 Jahre und Ursula Faltermeier für 57 Jahre geehrt.

  • Weitere Ehrungen:

    Urkunden bekamen auch Horst Marschalt und Walter Lotter für 50 Jahre, Fritz Winkler (38), Annemarie Marschalt und Wolfgang Neugebauer (36), Manfred Schafberger (32), Melitta Merl (30), Johann Dechant und Hermine Goldhacker (25), Rosa Engl (22) Andreas Höcketstaller (22), Johann Dirnberger (12), Norman Rinner (3).

Bürgermeisterkandidatin Susanne Nichtewitz erinnerte an den Stellenwert der SPD als älteste demokratische Partei Deutschlands, die seit mehr als 145 Jahren für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität kämpfte. Auch wenn es heutzutage für viele schwierig sei, sich zur Partei zu bekennen, sei sie stolz auf diese Grundwerte. Stellvertretender Landrat Hans Dechant betonte, dass es Aufgabe der SPD sei, das Leben kleiner Leute zu verbessern, aber auch Stellung zu beziehen gegen Rechts.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht