MyMz
Anzeige

Musik

„Sunnseitn Muse“ bringt CD heraus

Die erste Scheibe des Quartetts heißt „Muse und Gaudi Eintopf“.
von resi Beiderbeck

Die vier von der Sunnseitn Muse mit ihrer CD: (von links) Albert Herlinger, Sonja Kreiml, Richard Ottl und Herbert Schlecht  Foto: Beiderbeck
Die vier von der Sunnseitn Muse mit ihrer CD: (von links) Albert Herlinger, Sonja Kreiml, Richard Ottl und Herbert Schlecht Foto: Beiderbeck

Frauenzell.Drei Musikanten und eine Musikantin mit Leib und Seele – das ist die „Sunnseitn Muse“. Seit 2016 erfreuen Sonja Kreiml (Pollenried), Albert Herlinger (Frauenzell), Richard Ottl (Gebelkofen) und Herbert Schlecht (Frauenzell) unter diesem Namen mit ihrer Musik und ihrer Heiterkeit die stetig wachsende Fan-Gemeinde. Jetzt gab das Quartett ein ganz besonderes Konzert. Bei einem bunten Nachmittag im Pfarrheim Frauenzell stellte die Sunnseitn Muse nämlich ihre erste CD vor. Sie trägt den Titel des aktuellen Bühnenprogramms „Muse und Gaudi Eintopf“ und beinhaltet ausschließlich selbst komponierte Stücke. Die Lieder stammen aus der Feder von Sonja Kreiml und Albert Herlinger. Die eigene Musik quasi in Händen zu halten, das gefällt den vier Freunden ausgesprochen gut.

In Gemeinschaftsarbeit wurde die Auswahl abgestimmt. Natürlich ist auf der CD auch der Lieblingstitel zu hören. „Miteinander, do is viel scheena, drum is des guad, dass mir uns kenna“, heißt es darin und schließlich „Mia san froh, dass mia uns ham“. Lustig geht es zu auf der CD, die auch Titel wie „Lebenseintopf“ oder „Thermomix“ beinhaltet. Glückwünsche zur CD kamen von den bei der Präsentation auftretenden Kollegen, der „Höllbach-Blosn“ aus Brennberg und von „Jan aus Unterlaichling“. Natürlich fand die CD sogleich reißenden Absatz.

Produziert wurde der Tonträger in den P&P-Studios Audio-Agentur unter der Leitung von Stefan Nierwetberg in Regensburg. Die CD kann man über die Homepage unter der Adresse www.sunnseitn-muse.de bestellen, aber auch direkt bei den nächsten Auftritten der Gruppe zum Preis von 14 Euro erwerben. Im Frühjahr sind die vier nämlich wieder mit ihrem Programm „Muse & Gaudi Eintopf“ unterwegs, zum Beispiel am 20. März in Pfatter – allerdings ist dieser Auftritt bereits ausverkauft. Karten gibt es noch für die Gastspiele am 27. März in Arnschwang im Brunner Hof, am 4. April in Hohenschambach im Gasthof „Zur Post“ und am 16. Mai in Brennberg im Gasthaus Wagner.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht