MyMz
Anzeige

Freizeit

Töpfer präsentieren ihre Werke

Am Wochenende ist zum 16. Mal ein Handwerkermarkt auf dem Adlersberg. Auch für den Nachwuchs ist was geboten.
Von Claudia Kreissl

Keramik in allen Variationen gibt es am Adlersberg zu bestaunen.
Keramik in allen Variationen gibt es am Adlersberg zu bestaunen.

Pettendorf. Kunsthandwerker aus der Region zieht es am Wochenende wieder auf den Adlersberg. Bereits zum 16. Mal präsentieren 50 professionelle Handwerker ihre Waren auf dem Gelände der Brauereigaststätte der Familie Prößl. „Qualität ohne Kompromisse, die große Vielfalt des Angebots und eine fast schon unzeitgemäße Überschaubarkeit“, beschreibt Veranstalter Stephan Lobensteiner die Kriterien, nach denen er die Aussteller für den Töpfermarkt am Adlersberg auswählt. Kaum ein anderes Handwerk könne auf eine so lange Geschichte und Tradition zurückblicken. Überall in der Welt sind Gefäße aus Ton für den täglichen Gebrauch unentbehrlich, Keramikkunst ist ein wesentlicher Teil kultureller Identität.

„Diese Tradition fortzuführen und mit zeitgemäßen Vorstellungen in Einklang zu bringen ist eine große Herausforderung für unsere Töpfer und Keramiker“, weiß Lobensteiner. Und Töpfermärkte sind das ideale Forum zur Präsentation dieser Ergebnisse, denn: Hier finde die Begegnung statt mit den Handwerkern, deren Arbeiten allesamt in den Werkstätten der Aussteller entstehen. „Massenproduktion und Handelsware wird der Besucher am Adlersberg nicht finden, dafür aber Qualität und fachkundige Beratung“, verspricht der Veranstalter.

Das vielfältige und bunte Angebot des Marktes reicht von Gebrauchskeramik für den täglichen Einsatz bis zu modernen künstlerischen Arbeiten, Schmuck aus Ton, feinem Porzellan, Raku- und Gartenobjekten. Ein Großteil der Keramiker aus den vergangenen Jahren wird auch heuer wieder mit dabei sein. Regensburg ist vertreten mit den Keramikarbeiten von Brigitte Künzel. Sie und ihre Arbeitsweise wurden im Herbst letzten Jahres in „Wir in Bayern“ vorgestellt, einem Beitrag des Bayerischen Rundfunks. Auch Dagmar Reinecke, Mitbegründerin der Regensburger Künstlergruppe „KUSS“, zeigt ihre keramischen Arbeiten. Auf spannende und manchmal auch ein wenig skurrile Ergebnisse können sich die Besucher an den Ständen der Nachwuchskeramiker freuen. Zu den wenigen Nicht-Töpfern auf dem Markt zählt seit vielen Jahren Norbert Grimmer aus dem Erzgebirge mit seinem vielfältigen Angebot an Korbwaren und Flechtwerk. Roland Schmid aus Ruhstorf zeigt edle Holzarbeiten.

Nicht nur Erwachsene kommen beim Töpfermarkt auf ihre Kosten. Kleine kreative Handwerker können im Kindertöpferzelt mit Ton experimentieren. „Die Besucher erwartet ein spannendes und buntes Wochenende mit faszinierenden Einblicken in ein gleichermaßen uraltes und doch zeitgemäßes Handwerk“, verspricht Stephan Lobensteiner. Der Markt findet bei freiem Eintritt am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr statt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht