mz_logo

Landkreis
Sonntag, 22. Juli 2018 28° 8

Sport

Trotz Handicap ein Topschütze

Michael Feldbauer will 2020 bei den Paralympics starten. Trotz Rückschlägen trainiert der 20-Jährige aus Pfatter ehrgeizig.
von Josef Eder

Michael Feldbauer bereitet sich an der modernen Schießanlage von Hubertus Pfatter auf die Wettkämpfe vor.Foto: Eder
Michael Feldbauer bereitet sich an der modernen Schießanlage von Hubertus Pfatter auf die Wettkämpfe vor.Foto: Eder

Pfatter.Michael Feldbauer aus Pfatter hat einen Traum. Er will bei den Paralympics 2020 in Tokio starten. Der junge Mann mit der nicht sofort sichtbaren Behinderung ist ehrgeizig. Dieses Ziel ist nicht unerreichbar. „Michael hat einen unbändigen Willen, er muss nur noch seine Trainingsintensität steigern“, sagt Doris Scharnagl-Lindinger, Bezirkstrainerin der Para-Schützen des Schützenbezirkes Oberpfalz im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB). Feldbauer ist in der Gruppe SH1/AB 1. Er schießt wegen einer Vorderfußdysplasie sitzend.

Die MZ traf Feldbauer am Samstagnachmittag beim Training am Stand von Hubertus Pfatter im Gasthaus Fischer. Die Schießanlage ist mit der modernsten Technik, den elektronischen Trefferanzeigen ausgerüstet. Schuss um Schuss gibt Feldbauer auf einem Hocker sitzend, freihändig ab.

Üben für den perfekten Treffer

Die Zehn leuchtet Rot auf. Etwas leicht nach rechts unten von der Mitte entfernt. Der junge Mann schaut genau hin, lächelt und meint: „Ein Zehner, wenn auch nicht optimal.“ Er steckt eine Luftgewehrkugel mit dem Durchmesser von 4,5 Millimetern in sein modernes Sportgewehr. Nur der Lauf, das Visier und die Abzugsvorrichtung erinnern an ein Luftgewehr (LG). Ein leises Ploppen. Das spezielle, auf das Luftdruckgewehr abgestimmte Bleigeschoss verlässt, angetrieben von Pressluft, den Lauf. Erneut leuchtet die Zehn auf. Der Treffer ist schon näher am Zentrum. Genau gesagt ist es eine 10,5. Bis zum optimalen Schuss einer 10,9 fehlt noch etwas.

Präzision ist beim Schiesssport das A und O. Foto: Eder
Präzision ist beim Schiesssport das A und O. Foto: Eder

„Ein kleiner Wackler beim Abziehen war es. Ich muss die Abzugsvorrichtung noch etwas sanfter streicheln. Aber der Treffer, dieses Mal genau mittig, aber nur etwas hoch, passt“, sagt er. Der Nächste ist eine 9,7. Die Mimik zeigt Unzufriedenheit. „Nicht jeder Schuss kann eine Zehn sein“, kommentiert er cool.

Warum er gerade am Samstagnachmittag trainiert? „Ich hatte Frühschicht als Operator bei Continental in Regensburg“, so der 20-Jährige. Dort fertigt er Abgassensoren für Autos. Nach der Mittelschule hat er seine Ausbildung bei der Deutschen Technoplast in Wörth absolviert. „Eine Sonderbehandlung gab es im Kindergarten und der Schule wegen seiner Vorderfußdysplasie nie.

„Ich muss die Abzugsvorrichtung noch etwas sanfter streicheln.“

Michael Feldbauer

Zum Schießen kam er 2009. Seine Eltern nahmen ihn mit zum Probetraining. Schützenmeister Hubert Resch erklärte ihm alles und dann ging es los. Die Begeisterung nach der ersten Serie (zehn Schuss) hielt sich in Grenzen. Aber der ehrgeizige Bub wollte mehr. Sein erstes Ziel war, dass er zu den Bayerischen Meisterschaften kommt.

Dreimal Bayerischer Meister

Inzwischen war er dort sechsmal am Stockerl und dreimal ganz oben. Jetzt ist das Trepperl bei den Deutschen sein Ziel. Vierter war er schon einmal im Jahr 2015. 2017 reichte es zum 8. Platz. Aber seit 2014 ist er immer unter den Top Ten. Dass das Leistungszentrum Höhenhof am 5. Mai zum Bezirkstrainingsstützpunkt für Schützen mit Behinderung erhoben wird, findet er genial.

Acht bis neun Ringe fehlen meist auf die Ränge eins bis drei. In den Bayernkader zu kommen sei schon schwer. Bei der Deutschen und dann gar International zu starten, das sei nochmal eine Nummer größer. Alles sei eine reine Nervensache. „Bei den Gau- und Bezirksmeisterschaften bin ich unheimlich nervös“, gesteht er. Die Favoritenrolle haben dort jedoch andere.

Der Jüngste in seiner Klasse

In der Behindertenklasse SH1/AB 1 (Herren) ist er mit Abstand der Jüngste. Seine aktuellen Gegner haben mehr Erfahrung und sind abgeklärter. Eine Leistungssteigerung um bis zu 15 Ringe ist für ihn im Bereich des Machbaren. Aktuell sind es 375 bis 380, die er abliefert.

Gendefekt seit der Geburt

  • Dysplasie:

    Das Wort Dysplasie bedeutet eigentlich Fehlbildung oder fehlerhafte Ausbildung. Bei Michael Feldbauer ist das rechte Bein zehn Zentimeter verkürzt.

  • Prothese:

    Dies wird durch eine Orthoprothese stabilisiert. Michael tollte im Kindergarten und in der Schule mit seinen Altersgenossen umher. „Den Gendefekt hat er seit seiner Geburt“, sagt seine Mutter. (lje)

Die aktuelle Saison ist für ihn gelaufen. Eine Schulteroperation (Bänderriss) steht an. Fix ist, dass er bis zur Bayerischen Meisterschaft ausfällt. Das Aufbautraining werde mühsam. „Ich muss meine Trainingsfaulheit überwinden, dann stehen die ganz großen Ziele nicht mehr nur als Wünsche in der Ferne“, lacht er. Für Frohsinn Moosham startet er in der Bezirksoberliga. Sein Trainer, Peter Trägner, ist überzeugt von Michael: „Das Talent hat Feldbauer. An ihm liegt es, es zu nutzen.“ „Der Schütze kann trotz seiner Behinderung sitzend Hocker sogar in der ersten Bundesliga starten“, sagt Herbert Tröger, Bezirksrundenwettkampfleiter

Aber nicht nur Schießen ist Feldbauers Hobby. Seit Kurzem ist er ausgebildeter Atemschutzgeräteträger und Sprechfunker bei der Pfatterer Feuerwehr. Des Weiteren ist er aktiv in der BRK-Ortsgruppe und beim Burschenverein „Vogelmeierratzen“. „Die volle Integration behinderter Menschen ist sein Wunsch und Ziel. Eine Extrawurst wollte und will er nie. In seinem Umfeld hat er das schon erreicht.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht