MyMz
Anzeige

Jubiläum

TSG Laaber: Seit 50 Jahren erfolgreich

Eine Fusion zweier Vereine vor fünfzig Jahren hat in Laaber einen großen Klub mit einem starken Nachwuchs hervorgebracht.
von Paul Neuhoff

Der TSG-Laaber hat in fünfzig Jahren in Zusammenarbeit mit dem Markt neben dem Vereinsheim auch noch große Sportanlagen gebaut. Foto: Paul Neuhoff
Der TSG-Laaber hat in fünfzig Jahren in Zusammenarbeit mit dem Markt neben dem Vereinsheim auch noch große Sportanlagen gebaut. Foto: Paul Neuhoff

Laaber. Vor 50 Jahren fusionierten in Laaber zwei sportlich orientierte Vereine zur TSG Laaber. Die neue „Turn- und Sport-Gemeinschaft“ hat sich in den fünf Jahrzehnten zu einem stattlichen, breit aufgestellten und auf vielen Ebenen erfolgreichen Komplex entwickelt. Am Wochenende wird der runde Geburtstag groß gefeiert.

Im Jahr 1948 taten sich fußballbegeisterte Männer zusammen und gründeten den SV Laaber. Die Gründerväter trafen damals, so kurz nach dem Krieg, den Nerv der Zeit. Fußball war angesagt, die Punktspiele an den Sonntagnachmittagen verfolgten weit über 1000 Zuschauer. In den 1960er Jahren verlangte es einige Laaberer Bürger danach, auch eine andere Sportart als nur Fußball zu betreiben und anzubieten.

Für hervorragende Arbeit im Ehrenamt wurde der Verein vom Bayerischen Fußballverband mehrfach hochkarätig ausgezeichnet. Foto: Josef Ostermeier
Für hervorragende Arbeit im Ehrenamt wurde der Verein vom Bayerischen Fußballverband mehrfach hochkarätig ausgezeichnet. Foto: Josef Ostermeier

So entstand 1964 unter dem Dach der „Deutschen Jugendkraft“ der DJK Laaber. In den ersten Jahren stand dort Tischtennis im Mittelpunkt. 1966 kamen eine musikalische Abteilung, der Spielmannszug und 1969 eine Turngruppe dazu.

Fusion als Erfolgsmodell

Wie im ganzen Land ging es zu dieser Zeit auch in Laaber aufwärts. Der damalige Bürgermeister Hans Thaler wollte schon 1969 im Vereinsleben Nägel mit Köpfen machen. Das Gemeindeoberhaupt regte an, den SV und die DJK Laaber zusammenzulegen. Mit hereingespielt hatten aber auch finanzielle Erwägungen. Neben dem neu entstandenen Schulzentrum sollte auch eine zentrale Sportstätte gebaut werden. Für den Fall der Fusion der beiden Vereine stand dem Markt ein lukrativer Zuschuss in Aussicht. Wenn auch nicht alle Funktionäre der Sportgemeinschaften sofort Feuer und Flamme waren, kam am 31. Oktober 1969 doch die Fusion unter dem Namen TSG Laaber zustande. Die Mittelbayerische betitelte die Zusammenführung als „Sieg der Vernunft“.

Das Programm und die Auszeichnungen

  • Ehrenabend:

    Am Freitag, 20. September, ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle mit den „Jungen Wilden“.

  • Spielfest:

    Am Samstag, 21. September, steigt von 13 Uhr bis 16 Uhr an der Grundschule ein großes Spielfest für alle. Alle TSG-Abteilungen bieten Stationen an.

  • Bayerischer Abend:

    Am Samstag spielen die „Labertaler Musikanten“ ab 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle bayrisch-böhmisch auf.

  • Einladung:

    Zu jeder Veranstaltung, sind alle TSG-Mitglieder und Sponsoren willkommen.

  • BFV:

    Der Bayerische Fußballverband verleiht Auszeichnungen an Sportvereine, die sich etwa bei der Jugendarbeit oder im Breitensport besonders engagieren.

  • Stufen:

    Die Auszeichnungen Silberne Raute, Goldene Raute und das Gütesiegel des BFV werden gestaffelt nach den Jahren des Engagements vergeben.
    Der Verein erhielt 2018 als erster Verein in Bayern zum zweiten Mal das „Gütesiegel des BFV“ für zwanzig Jahre hervorragende, vorbildliche Arbeit ausgehändigt. (lpn)

Erich Sienel wurde zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Mit der Fusion begann die Erfolgsgeschichte der TSG. Wie Vorsitzender Hans Motzer unserer Zeitung erläutert, sei ein Ziel des Zusammenschlusses, die Beziehungen zwischen Mitgliedern und Abteilungen zu vertiefen, nicht nur eingehalten, sondern auch deutlich ausgeweitet worden. Hatten der SV und die DJK im Jahr 1969 zusammen 540 Mitglieder, so weist die TSG mit seinen vielen Abteilungen heute einen Stand von knapp 1500 Vereinsangehörigen auf. Als bemerkenswert findet Motzer, dass aus dem Verein zwei Musikabteilungen hervorgegangen sind. War es 1969 der Spielmannszug, so „kämpfen“ heute die „Labertaler Musikanten“, und „Die jungen Wilden aus’m Labertal“ mit viel Fleiß und Ausdauer sportlich-musikalisch an vorderster Front mit. Der Verein beherbergt unter anderem eine Reit- und Fahrabteilung und eine Schwerathletikgruppe. Auch baulich hat sich in den fünfzig Jahren viel getan. Auf dem Kalvarienberg, hoch über dem Ort, schuf der Markt schon 1969 das neue Sportzentrum mit Fußballplatz. Ab den 1980er Jahren folgte der Bau weiterer Sportplätze mit Flutlichtanlagen, des Sportheims und der Tennisanlage – teils in Eigenregie, teils mit Unterstützung durch den Markt.

Hervorragende Nachwuchsarbeit

Besonders stolz ist Hans Motzer, der seit 1989 als zweiter und ab 2007 als erster Vorsitzender fungiert, auf die Vielzahl der Übungsleiter, Vereinsmanager und Clubassistenten, die im Verein tätig sind und auch für dessen Erfolgsgeschichte stehen. Waren es im Jahr 1989 noch knapp zwanzig Übungsleiter, so betreuen heute über sechzig Männer und Frauen die Aktiven in den 15 Abteilungen. Große Bedeutung in der Nachwuchsarbeit haben die Clubassistenten, von denen es inzwischen etwa fünfzig gibt. In Seminaren des BLSV lassen sich Jugendliche aus dem Verein darin ausbilden, wie man Vereinsveranstaltungen oder größere Feste organisiert. „Die Hälfte der Clubassistenten ist im Lauf der Jahre in Führungsposten gewechselt. Die Assistenten sind das Kapital für die Zukunft“, sagt Motzer. Die außergewöhnlichen Anstrengungen blieben nicht verborgen. Als Anerkennung für die hervorragende Arbeit, vor allem bei der Nachwuchsförderung, erhielt der Verein mehrmals hohe Auszeichnungen durch den Bayerischen Fußballverband verliehen – wie etwa die goldene Raute oder das Gütesiegel.

Weiterführende Links aus dem Landkreis Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht