MyMz
Anzeige

Polizei

Unfälle blockierten die A3 bei Pentling

Zwei mal hat es am Donnerstag binnen weniger Minuten auf der Autobahn gekracht. Die Staus in der Folge waren kilometerlang.

Auf der Autobahn kam es zu massiven Behinderungen. SymbolFoto: Federico Gambarini/dpa
Auf der Autobahn kam es zu massiven Behinderungen. SymbolFoto: Federico Gambarini/dpa

Pentling.Binnen weniger Minuten ereigneten sich am Donnerstag nach 17 Uhr auf der A3 bei Pentling zwei schwere Unfälle mit mehreren Verletzten.

Um 17.09 Uhr kam es laut Polizei zu einem Auffahrunfall zweier Autos bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 35-jähriger Landkreisbürger fuhr mit seinem Wagen in Richtung Frankfurt. Als er kurz vor der Donaubrücke bei Sinzing auf der linken Spur verkehrsbedingt abbremsen musste, reagierte ein 49-jähriger Parsberger zu spät und fuhr mit seinem Auto auf. Der 35-Jährige und seine 23-jährige Mitfahrerin wurden dadurch leicht verletzt und begaben sich selbst zu einem Arzt.

Aufgrund dieses Unfalls kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen, da beide Fahrzeuge auf eigenen Rädern zum nahegelegenen Parkplatz rollen konnten.

Kurz zuvor, Laut Polizei um 17.05 Uhr, ereignete sich ebenfalls auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.

Ein 44-jähriger deutscher Sattelzugfahrer übersah dabei verkehrsbedingt anhaltende Fahrzeuge vor ihm und fuhr mit seinem Lastwagen auf zwei Autos vor ihm auf, die auf der rechten Fahrspur kurz vor der Autobahnbrücke bei Sinzing wegen eines Staus anhalten mussten.

„Der Sattelzugfahrer bemerkte den Stau offensichtlich zu spät“, schreibt die Verkehrspolizeiinspektion Regensburg in ihrem Bericht. Der Fahrer bremste zwar noch, aber er konnte ein Auffahren nicht mehr verhindern.

Ein nachfolgender 54-jähriger Auto-Fahrer aus dem Raum Neumarkt konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr gegen den Auflieger des Sattelzugs.

Auf der A3 kam es am Donnerstag zu massiven Verkehrsbehinderungen

Polizei

Mega-Staus bei Regensburg lösen sich auf

Auf den Stadtautobahnen ging nach Unfällen am Donnerstagabend nichts mehr. Gegen 20.30 Uhr entspannte sich die Situation.

Verletzt wurde bei dem Unfall eine 48-jährige Beifahrerin, ein 52-jähriger Fahrer und der Fahrer des auffahrenden Wagens. „Alle Personen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und begaben sich selbst zum Arzt“, teilt die Polizei mit. Der Schaden beläuft sich auf etwa 30 500 Euro. Durch den Unfall war die linke und rechte Fahrspur in Richtung Frankfurt bis 19:30 Uhr gesperrt, so, dass nur über den Pannenstreifen der Verkehr laufen konnte. Auf Grund dessen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn A 3 wo die Rückstauungen bis zur Anschlussstelle Neutraubling zurückreichten. Über das Autobahnkreuz Regensburg wirkte sich der Stau natürlich auch auf die BAB A 93 aus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht