MyMz
Anzeige

Unterricht mit dem Naturmobil

Für die Kinder der Grundschule Altenthann fand der Heimat- und Sachkundeunterricht im Freien statt. Pflanzen wurden unter dem Mikroskop untersucht.
Von Theresia Luft, MZ

  • Es gab für die Kinder viel zu entdecken. Fotos: Th. Luft
  • Arbeiten mit dem Mikroskop im Naturmobil.

Altenthann. Für die Kombiklasse 1/2 gab es einen Unterrichtstag im Freien. Das Naturmobil des Bund Naturschutz Regensburg machte am Kirchbuckl in Altenthann halt. Die Mädchen und Buben erfuhren von Dr. Angela Nunn vom Bund Naturschutz sehr viel Wissenswertes über den Lebensraum „Wiese“, ihre Verwendung, die Tiere und Pflanzen, die dort ihren Lebensraum haben.

Im Heimat- und Sachkundeunterricht hatten sich die Kinder vorher mit dem „Löwenzahn“ beschäftigt. Das Gelernte konnten sie sofort in der Praxis anwenden. Interessant waren auch die Detailinfos über Ameisen und das Erstellen von „Naturbildern“. Selbst Klassenleiterin und Rektorin Christa Werner bekannte, immer wieder etwas Neues dazuzulernen, wie dieses Mal über das Überwintern der Ameisen. Anschließend wurden im Naturmobil kleine Tierchen und Pflanzen unterm Mikroskop genauestens untersucht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht