MyMz
Anzeige

Advent

Vereine setzen auf Romantik

Der Weihnachtsmarkt in Beratzhausen jährt sich zum zehnten Mal. Geschichte, Kultur und Kirche prägen das Programm.
Von Daniela Lang

Feuerkörbe und festliche Beleuchtung sorgen vor dem Zehentstadel für weihnachtliche Atmosphäre.  Foto: Ingrid Kroboth
Feuerkörbe und festliche Beleuchtung sorgen vor dem Zehentstadel für weihnachtliche Atmosphäre. Foto: Ingrid Kroboth

Beratzhausen.Für viele Beratzhausener ist er bereits eine Institution: der romantische Weihnachtsmarkt rund um den historischen Zehentstadel. Dabei gibt es ihn in der bestehenden Form erst seit zehn Jahren. Die ARGE (Arbeitsgemeinschaft der Beratzhausener Vereine) hat damals die Planung und Durchführung übernommen. Herbert Liedtke, Vorstand der ARGE, erinnert sich: „Früher gab es nur den Jahrmarkt in der Marktstraße, damals aber noch mit mehr Ständen.“

Als der Wunsch nach einem Markt mit mehr weihnachtlichem Charme laut wurde, nahm sich die ARGE des Themas an und organisierte 2009 zum ersten Mal den Markt rund um den Zehentstadel. „Die Idee war, die Stärken des Ortes zu nutzen: Geschichte, Kultur und Kirche im Dreiklang hat sich als ein prima Konzept erwiesen“, erklärt Liedtke zufrieden. Zum zehnten Mal findet der romantische Weihnachtsmarkt nun am 7. und 8. Dezember statt. Feierlich eröffnet wird er am Samstag um 17 Uhr von Bürgermeister Konrad Meier und Herbert Liedtke. Musikalisch begleitet werden sie dabei vom Chor der Gottfried-Kölwel-Grundschule.

Insgesamt fast 40 Aussteller

Die Hobby- und Krippenausstellung im historischen Zehentstadel bildet mit 20 Ausstellern das Herz des Marktes. Zwischen liebevoll Selbstgemachtem, künstlerisch Wertvollem und solider Handwerkskunst bietet sich die Gelegenheit, das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu besorgen. Neu mit dabei in diesem Jahr ist das Team des Waldkindergartens: Es präsentiert an seinem Stand die schönsten Bastelarbeiten der Waldkinder. Im Bürgersaal des Zehentstadels wird es in diesem Jahr eine Stickereiwerkstatt geben. Außerdem wieder im Zehentstadel: die traditionelle Cafeteria der Frauenunion. Rund um den Zehentstadel kümmern sich insgesamt 17 Budenbetreiber um das leibliche Wohl der Besucher.

Eine Übersicht zu allen Weihnachtsmärkten im Landkreis Regensburg finden Sie hier:

Der Sonntag mit seinem breitgefächerten Angebot ist für Familien mit Kindern besonders interessant. Der Jahrmarkt in der Marktstraße öffnet um 10 Uhr, ab 14 Uhr gibt es rund um den Zehentstadel ein abwechslungsreiches Programm: Ein Streichelzoo mit vier Alpakas wartet neben dem „Baderhäusl“ auf große und kleine Besucher. Alle Kinder sind eingeladen, an einer winterlichen Kutschfahrt durch das Labertal teilzunehmen, die Fahrten sind kostenlos.

Familienangebote am Sonntag

Der Nikolaus kommt am Nachmittag zu Besuch und überrascht die Kinder mit kleinen Geschenken. Wer sich lieber aufwärmen möchte, für den ist auch im Zehentstadel wieder etwas geboten: Das Kindernest „Knierutscher“ bietet eine Kinderbastelwerkstatt im Fernsehraum an. Im Bürgersaal stellt Gudrun Rötzer-Hofmann Werner Rötzers Buch „Wias halt gwen is“ vor. Es handelt von Beratzhausener Persönlichkeiten, Geschichten und Ereignissen und geht zurück bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Um 17 Uhr lädt dann die Pfarrkirche St. Peter und Paul zum Beratzhausener Advent. Danach bleibt noch bis 21 Uhr Zeit, über den Markt zu schlendern, die festliche Beleuchtung zu bestaunen und sich mit einem heißen Getränk am Feuerkorb auf Weihnachten einzustimmen.

Das Programm

  • Samstag:

    ab 14 Uhr Hobby- und Krippenausstellung im Zehentstadel, ab 15 Uhr Cafeteria, 16 bis 21 Uhr Weihnachtsmarkt, 17 Uhr feierliche Eröffnung mit den Kindern der Grundschule

  • Sonntag:

    10 bis 18 Uhr Jahrmarkt in der Marktstraße, ab 14 Uhr Cafeteria, Ausstellungen, Kutschfahrten, 14 bis 21 Uhr Weihnachtsmarkt mit Besuch des Nikolaus, 17 Uhr Beratzhausener Advent in der Pfarrkirche

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht