MyMz
Anzeige

Versehentlich Hecke in Brand gesteckt

Ein Regenstaufer war dabei, Unkraut zu verbrennen, als die Hecke Feuer fing. Er konnte den Brand selbst löschen.

Laut Polizei Regenstauf konnte der Mann das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Foto: Jens Büttner/dpa
Laut Polizei Regenstauf konnte der Mann das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Foto: Jens Büttner/dpa

Regenstauf.Mit einem Flammgerät verbrannte ein Regenstaufer in der Frankenstraße am Dienstagmittag Unkraut auf dem Gehweg. Dadurch geriet laut dem Pressebericht der Polizei Regenstauf eine Hecke in Brand.

Obwohl der Mann Wasser parat hatte, konnte er nicht verhindern, dass sich die Flammen in der Hecke ausbreiteten. Letztlich gelang es dem Anwohner, noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr, den Brand zu löschen. Personen wurden bei dem Ereignis nicht verletzt. An der Hecke entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht