MyMz
Anzeige

Weihnachten

Wiesenter Weihnachtsmarkt ohne Plastik

Der Wiesenter Christkindlmarkt lädt zur Einstimmung auf den Advent ein. Auch Upcycling-Lichterketten gibt es zu kaufen.
Von Leon Weiss

  • Beim Wiesenter Weihnachtsmarkt kann man sich auf den Advent einstimmen. An den zahlreichen Buden wird neben Schmankerl auch viel Dekoratives angeboten. Foto: Theresia Luft
  • Die Wörther Stadtkapelle gehört zu den zahlreichen Musikgruppen, die am Wiesenter Markt auftreten. Foto: Theresia Luft

Wiesent.Am ersten Adventswochenende steht traditionell der Wiesenter Weihnachtsmarkt an. Vom 29. November bis 1. Dezember können die Besucher wieder über den dekorierten Dorfplatz flanieren und zum 22. Mal den Markt als Einstimmung in die Adventszeit bestaunen.

Auch heuer wird der Christkindlmarkt von Thomas Rottbauer in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Märkte organisiert. „Wir hoffen, dass wir dieses Jahr besseres Wetter haben“, so der Organisator. Im vergangenen Jahr hatte es viel geregnet, was sich massiv auf die Besucherzahlen ausgewirkte. Die Buden schlossen damals schon vorzeitig.

Musikalisches Programm

Neu im Organisationsteam ist die seit 2018 als Gemeindemitarbeiterin arbeitende Christina Bauer, die auf eine gute Zusammenarbeit mit den Budenbesitzern sowie dem Arbeitskreis Märkte hofft. „Dieses Jahr wird es ein Weihnachtskonzert von der Stadtkapelle Wörth in der Pfarrkirche geben, sowie ein Wiesenter Adventssingen, welches unter anderem von den Kerscher-Musikanten, vom Kirchenchor, dem Gitarrentrio Stadler/Grießbeck und dem Wiesenter Dreigesang aufgeführt wird“, informiert Christina Bauer.

Im Hudetzturm wird es in diesem Jahr eine Ausstellung geben, die vom 24. November bis zum 22. Dezember besichtigt werden kann. Zudem wird es dieses Jahr wieder die traditionelle Krippenausstellung geben, für die bis zum 18. November noch etliche Krippen gesucht werden. Diese werden ebenfalls im Hudetzturm beginnend vom 22. November bis zum 22. Dezember ausgestellt.

Nachtwächter gesucht

  • Suche:

    Da der Reservistenverein heuer nicht mehr dabei ist, wir heuer Ersatz für die beliebte Einlage des Nachtwächters gesucht. Dessen Einsatz würde ab Donnerstagabend, 28.11. beginnen und am Montag, 2. 12. enden. Dieser Einsatz wird honoriert.

  • Eröffnung:

    Der Christkindlmarkt wird am Freitag, 29. November um 18 Uhr seine Buden eröffnen.

  • Samstag:

    Am Samstag beginnt um 15 Uhr das Programm des zweiten Tages.

  • Sonntag:

    Der letzte Tag des Christkindlmarktes beginnt ab 10.30 Uhr.

„Insgesamt 29 Buden mit 30 Ausstellern sind auch heuer wieder mit von der Partie“, verkündet Christina Bauer. „Außerdem werden wir wie in den Jahren zuvor eine Krippe mit Tieren in den Markt integrieren“. Erstmals wird dieses Jahr der Volkskreistanz Wiesent mit einer Bude vertreten sein. Diese ersetzten das Angebot des Reservistenvereins und kümmern sich mit Suppe, Knackersemmeln und Getränken um das Wohl der Christkindlmarktbesucher.

Ebenfalls nicht mehr dabei ist die Tagespflege Oase, da diese terminlich verhindert sind. Dafür ist aber Nadine Keller zum ersten Mal mit ihren selbst gemachten Drahtdekorationen, Kordeln und vielem Mehr vertreten.

Der Arbeitskreis Märkte selbst wird dieses Jahr Upcycling-Lichterketten zum Kauf anbieten. Hierbei werden alte Wein und Schnapsflaschen verwendet, die dann mit ihren unterschiedlichen Farben Lichtakzente setzen.

„Wir bitten alle Budenbetreiber möglichst auf Plastikbesteck und dergleichen zu verzichten“, verkünden Christina Bauer und Thomas Rottbauer. Man wolle den Plastikverbrauch von Jahr zu Jahr weiter senken und den Christkindlmarkt auch ökologischer werden lassen, so die zwei Organisatoren weiter.

Der Christkindlmarkt wird am Freitag den 29. November um 18 Uhr seine Buden eröffnen. Ab 18.30 Uhr folgt die offizielle Eröffnung durch die Wiesenter Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher, den Kerscher-Musikanten und den Kinderchor unter der Leitung von Barbara Saller.

Weihnachtliches Flair

Anschließend werden ab 20 Uhr die Musiker der Gruppe „Per Du“ den Weihnachtsmarkt mit ihrer Musik gestalten und eine angenehme Atmosphäre schaffen. Um 21.30 Uhr erfolgt der Rundgang des Nachtwärters, ehe um 22 Uhr die Buden schließen.

Am Samstag beginnt um 15 Uhr der zweite Tag des Weihnachtsmarktes, um 16 Uhr steht das Weihnachtskonzert der Wörther Stadtkapelle auf dem Programm. Um jeweils 18 Uhr und 20 Uhr sorgen die Musikgruppen „Dreieinigkeitskirche Regensburg“ sowie die „Straubinger Turmbläser“ mit ihren musikalischen Intonationen für ein unvergessliches weihnachtliches Flair, ehe ab 22 Uhr der Markt endet.

Der letzte Tag des Christkindlmarktes beginnt ab 10.30 Uhr und beinhaltet einen Auftritt der Schulkinder um 12 Uhr. Zudem gibt es ab 14 Uhr für die Kinder die Möglichkeit zum Eselreiten und ab 16 Uhr den Nikolaus persönlich am Markt anzutreffen.

Um 17 Uhr schließlich folgt ein Auftritt der Jagdhornbläser Donautal-Pfatter, ehe um 19 Uhr der Christkindlmarkt geschlossen wird.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht