MyMz
Anzeige

Wörth ist jetzt einer von 365 Orten im Land der Ideen

Die Musikfreunde Wörth gestalteten den Abend im Schlosshof musikalisch.Foto: Hollender

Die Stadt Wörth wurde für das kulturelle Angebot der 2005 ins Leben gerufene Initiative „Kultur in Wörth“ ausgezeichnet. Damit ist sie einer der Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. Mit einer großen Galaveranstaltung wurden zahlreiche Besucher auf Schloss Wörth gelockt.

Rund 1500 Orte hatten sich mit ihren Ideen an dem Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ beteiligt, den die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank seit nunmehr drei Jahren unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler ausschreibt.

Auch Bezirkstagspräsident Franz Löffler stellte heraus, dass Wörth diese Auszeichnung verdient habe. „Kultur in Wörth rückt heute in den Mittelpunkt Deutschlands. Ihr Wörther habt Kultur zu etwas Lebendigem gemacht, was die Menschen wahrlich brauchen“, so Löffler. Auch stellvertretender Landrat Erich Dollinger lobte das Projekt „Kultur in Wörth“ und erläuterte, dass Wörth ein Ort mit Strahlkraft sei und dass dies sehr beeindrucke. Musikalisch wurden die Gäste während der Preisübergabe und den oftmals humorvollen Reden immer wieder von Eva Herrmann am Klavier und Ursula Kirchhof an der Querflöte verwöhnt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht