MyMz
Anzeige

Kommunalpolitik

Wörth will die Stadtplanung neu anpacken

Die Stadt tritt dem „Integrierten städtischen Entwicklungskonzept“ bei. Auch die Bürger sollen daran beteiligt werden.
Von Peter Luft

Auf dem Parkplatz bei der Kirche in der Regensburger Straße ragen parkende Autos oft auf den Gehsteig hinaus.  Foto: Peter Luft
Auf dem Parkplatz bei der Kirche in der Regensburger Straße ragen parkende Autos oft auf den Gehsteig hinaus. Foto: Peter Luft

Wörth.„Wörth ist eine wachsende Stadt. Damit sie so schön und attraktiv bleibt, sollte man darauf achten und planen“, sagte Silke Vogelsang. Man dürfe sich deshalb nicht auf den eigenen Lorbeeren ausruhen, sondern sollte Ideen schmieden, in welche Richtung es in der Stadtentwicklung die nächsten Jahre gehen soll, betonte die Sachbearbeiterin der Regierung der Oberpfalz.

Die Referentin gab in der jüngsten Sitzung des Stadtrats eine Vorausschau auf die kommenden 15 Jahre und erläuterte das „Integrierte städtische Entwicklungskonzept“ (ISEK). Sie zeigte die Handlungsfelder auf und erläuterte den Projektablauf in Stufen, sowie die Förderungen für Projekte, bei denen bis zu 60 Prozent Staatszuschuss aus der Städtebauförderung möglich sind. „Die Stadt hat in den kommenden Jahren bestimmt einen Zuwachs von 350 Einwohnern bei veränderten Sozialstrukturen. Sie sollte unter Beteiligung der Bürger in einer Ideenwerkstatt den Start wagen und der ISEK beitreten“, riet die Referentin.

Klinik-Areal einbeziehen

Was als Möglichkeiten offen steht für eine Erweiterung oder Sanierung im Altstadtgebiet, gerade im Hinblick der Ausweitung des Areals bei der Kreisklinik, erläuterte Architektin Monika Seywald vom Büro Dömges. „Die Förderungsgrundlagen seien gegeben“, ergänzten Claus Sperr vom Büro Planwerk sowie Josef Kagerer von der Regierung.

„Überschneiden sich ILEK und ISEK“, fragte Johann Festner nach den Förderhöhen. „Das sind zwei Paar Stiefel“, antwortete Rothfischer. „Die Beteiligung der Bürger könnte zu guten Ergebnissen führen“, sagte Hildegard Schindler. „Wir werden auch das Fahrradkonzept der Stadt mit einbinden“, sagte 2. Bürgermeister Josef Schütz. „Wir haben schon viel in der Stadt erledigt. Zur Unterstützung ist die Städtebauförderung für uns eine gute Sache“, sagte Anton Rothfischer. Es sei eine spannende Angelegenheit. Letztendlich entscheide der Stadtrat. Und das Gremium entschied sich einstimmig, diesen Weg zu beschreiten.

Weitere Themen

  • Bürgerversammlung:

    Es gibt heuer in der Stadt Wörth nur eine einzige Bürgerversammlung – am 21. Oktober um 19 Uhr im Bürgerhaus.

Vor einem Jahr hat die Stadt in der Regensburger Straße auf dem Weg von Kirche zur Klinik die Parkplätze neu angelegt. Jetzt sind diese aber doch zu kurz. Die Fahrzeuge ragen auf den Fußweg hinaus. Johann Festner stellte den Antrag, den Gehsteig besser zu beschildern oder markieren. Jetzt müssten alle geradeaus an den Auspuffen und Stoßstangen entlanggehen. „Der Gehweg ist sichtbar und ist beschildert“, entgegnete Rothfischer. Auf Antrag von Johann Festner werden in der Ludwigstraße die Fahrradparkplätze um zwei Plätze beim Bürgerhaus erweitert.

33000 Euro für die Musikschule

Die Musikschule erfülle Aufgaben, die auch für die Stadt wichtig sind, erläuterte Geschäftsstellenleiter Markus Götz die Rahmenbedingungen für eine Zuschussgewährung an die Einrichtung. Der Stadtrat billigte 33000 Euro. Beim Antrag auf Vorbescheid zur Errichtung einer Freiflächenphotovoltaikanlage in Weihern mit Herausnahme der Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet folgte der Stadtrat der Empfehlung des Bauausschusses und lehnte das Vorhaben ab. Für eine Beteiligung der Stadt an der Kampagne Fairtrade-Towns erläuterte Markus Götz den Weg. „Es gibt aus Gesprächen und Sitzungen positive Stimmen dazu“; sagte Harald Dietlmeier. Hildegard Schindler sprach von der Gründung einer Steuerungsgruppe. Götz klärte über Fördermöglichkeiten bei Versorgungslücken zum Bayerischen Mobilfunkförderprogramm auf.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht