MyMz
Anzeige

Zeitlarner Burschen planen Gründungsfest

Die Vorbereitungen für das Jahr 2022 laufen bereits. Eine fünfköpfige Festleitung geht die vielen Aufgaben gemeinsam an.
Von Sabrina Beer

Die Festleitung (von links): Michael Hofer, Johannes Frank, Stefan Dirnberger und Tobias Greiner. Nicht im Bild ist Michael Österreicher.  Foto: Alexander Schmatz
Die Festleitung (von links): Michael Hofer, Johannes Frank, Stefan Dirnberger und Tobias Greiner. Nicht im Bild ist Michael Österreicher. Foto: Alexander Schmatz

Zeitlarn.Am 4. September 1977 legten 30 tatkräftige Burschen den Grundstein für die Lustigen Buam Zeitlarn – einen Traditionsverein, der Brauchtum pflegt und die Dorfgemeinschaft stärkt. Bis heute ist der Burschenverein Zeitlarn (BVZ) für seine zahlreichen Veranstaltungen bekannt. „Feste feiern können wir“, sagt Vorsitzender Stefan Dirnberger grinsend. Und das will er gemeinsam mit seinen Burschen auch 2022 wieder unter Beweis stellen. Denn vom 9. bis zum 12. Juni steigt dann das 45-jährige Gründungsfest.

Schon jetzt stecken die Verantwortlichen mitten in den Vorbereitungen. Bei der Festausschusssitzung Anfang März stellte die Vorstandschaft allen Mitgliedern des Vereins ihren Plan vor. Statt dem sonst üblichen Festleiter gibt es eine fünfköpfige Festleitung. So können die zahlreichen Aufgaben rund um das Burschenfest auf mehrere Schultern verteilt werden. Denn vom Bierzelt- und Barbetrieb über erstklassige Bands und der optimalen Brauerei bis hin zur Werbetrommel ist so einiges zu organisieren. Auch Patenverein, Schirmherr, Festschrift sowie fesche Festdamen samt Festmutter dürfen nicht fehlen. „Ein richtig großes, traditionelles bayerisches Fest eben, in das wir ein bisschen frischen Wind rein bringen“, ist sich die Festleitung einig.

2012 als Jungburschen dabei gewesen

Alle fünf waren zwar beim Gründungsfest 2012 dabei, jedoch noch als frische Jungburschen. „Das wird eine ganz schöne Herausforderung für uns, aber wir sind motiviert und freuen uns riesig“, bekräftigt Vorsitzender Dirnberger, der Teil der Festleitung ist. Zudem seien viele Mitglieder der älteren Vorstandschaft und einige Altburschen im Festausschuss, die den Verantwortlichen in allen Bereichen zur Seite stehen. „Deren Hilfe ist Gold wert“, beteuert Tobias Greiner von der Festleitung. Außerdem zählen sie auf die Unterstützung aller Burschen. Denn auch sonst stehen bei den Zeitlarnern Teamwork und Zusammenhalt ganz oben.

Mit dem Zeitlarner Schwarz-weiß-Ball am Faschingssamstag (seit 2010, Organisation gemeinsam mit der FFW Zeitlarn) und der legendären Trachtennacht im Oktober (seit 2014, Organisation gemeinsam mit dem BV Regendorf) haben die Lustigen Buam zwei legendäre Bälle ins Leben gerufen. Ebenfalls nicht mehr aus dem Dorfleben wegzudenken sind das Sommernachtsfest Ende Juli, das Kirdabärtreiben im Oktober und die Christbaumversteigerung.

Obstbaum statt Maibaum

Welche dieser Veranstaltungen heuer stattfinden können, ist noch unklar. Das 2. Zeitlarner Beerpongturnier, das im März angesetzt war, und das Maibaumaufstellen samt Feier mussten die Burschen bereits aufgrund der Ausgangsbeschränkungen absagen. Das Turnier will der Verein nachholen und statt der sonst typischen Fichte stellte er heuer einen kleinen Obstbaum samt Topf auf das Maibaumloch. Dieser soll dann später auf der Wiese des OGV Zeitlarn gepflanzt werden. „Wir versuchen, das Beste aus der ganzen Situation zu machen“, erklärt Dirnberger.

Das Burschenfest

  • Festleitung:

    Stefan Dirnberger (Vorsitzender), Tobias Greiner (Kassier), Michael Österreicher (2. Kassier), Johannes Frank (Schriftführer), Michael Hofer (2. Schriftführer)

  • Datum:

    9. bis 12. Juni 2022

  • BV Zeitlarn:

    Am 4. September 1977 gründeten 30 Burschen die „Lustigen Buam“. Momentan besteht der BVZ aus 171 Mitgliedern.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht