MyMz
Anzeige

Parteien

Zuversicht und Skepsis bei der CSU

Die Pentlinger Christsozialen wollen mit Erwin Skorianz die Wahl gewinnen. Der Ortsverband freut sich über neue Mitglieder.
Von Josef Eder

Erwin Skorianz und Vorsitzender Jürgen Steinhofer Foto: Josef Eder
Erwin Skorianz und Vorsitzender Jürgen Steinhofer Foto: Josef Eder

Pentling.Der CSU-Ortsverband Hohengebraching-Pentling verzeichnet sieben Neumitglieder. Jetzt wurden die Weichen für den anstehenden Kommunalwahlkampf gestellt: Die CSU strebt die Mehrheit im Gemeinderat an und schickt Erwin Skorianz als Kandidaten für das Bürgermeisteramt ins Rennen. „Politikverdrossenheit und Unverständnis für manche Entscheidungen machen das politische Tagesgeschäft nicht leichter“, hieß es im Vorfeld.

„Ob Welt-, Europa-, Bundes- oder Landespolitik: Die Kommunalpolitik vor Ort in den Städten und Gemeinden trägt die Last von oben mit. Wenig Engagement des Einzelnen, sich politisch einzubringen, ist an der Tagesordnung“, beschrieb Ortsvorsitzender Jürgen Steinhofer die Lage aus seiner Sicht.

Anders jedoch bei der CSU Hohengebraching-Pentling: Hatte der Ortsverband im Mai dieses Jahres noch 67 aktive Mitglieder, „so kann sie nun im Sommer das 74. neue Mitglied begrüßen“, so Steinhofer. „Zurückzuführen ist dies sicherlich auf mehrere Faktoren“, betonen der Ortsvorsitzende und Bürgermeisterkandidat Erwin Skorianz einstimmig. „Wir sind immer aktiv, nicht nur in den Jahren der Wahl zum Kommunalparlament. Wir nehmen aktuelle Themen wahr und machen dazu Veranstaltungen“, so Steinhofer. „Zuletzt im Frühjahr das Thema Artenvielfalt und auch die Thematik Europawahlen und ihre Auswirkungen sind und waren uns wichtige Anliegen. Auch für den Herbst stehen schon wieder aktuelle Themen in der Vorbereitung.“

„Ferner kommt hinzu, dass wir uns in der Vorbereitung auf die Kommunalwahlen 2020 zeitig auf einen Gegenkandidaten für das Bürgermeisteramt einstimmig festgelegt hatten“, ergänzt Skorianz. „Bereits im Juni war die offizielle Nominierung und seitdem war für mich genug Zeit, mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und für die politische Arbeit zu werben.“ Die Liste der Kandidaten für die Wahlen im kommenden Jahr stehe, Ende September werde sie bekanntgegeben.

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht