MyMz
Anzeige

Spende

Zwei Brunnen für Kamerun

Insgesamt 7500 Euro wurden für das Projekt übergeben.

Zwei Schecks über insgesamt 7500 Euro wurden für die beiden Brunnen in Kamerun übergeben.  Foto: Marion Falter
Zwei Schecks über insgesamt 7500 Euro wurden für die beiden Brunnen in Kamerun übergeben. Foto: Marion Falter

Neutraubling.Für die beiden Gastpriester Angue Pascal Olivier und Evaga Ndjana Yves Lucien aus der Pfarrei St. Michael in Neutraubling gab es nach dem Gottesdienst am 25. Dezember eine große Weihnachtsüberraschung. Pfarrvikar Angue Pascal Olivier hatte vor einiger Zeit um Spenden für den Bau eines Brunnens in seiner Heimatdiözese für den Ort Akono gebeten. Hierfür seien ca. 4000 Euro erforderlich.

Die Saitenfreunde haben sich für dieses Projekt engagiert und seit November durch Konzerte und die Abgabe ihrer neuen Weihnachts-CD gegen eine Spende einen Betrag über 4000 Euro hinaus erhalten. Beim gemeinsamen Adventskonzert in Oberndorf mit dem Oberndorfer Singkreis (Leitung Reinhard Langer) wurde eine weitere großzügige Zuwendung für den Bau des Brunnens übergeben.

Viele private Spender haben ebenfalls durch Überweisungen auf das Konto der Pfarrei St. Michael einen Betrag von 3110 Euro zusammengebracht. Auf diese Weise ist es nun möglich, statt dem zunächst einem geplanten Brunnen zwei in Angriff zu nehmen. So konnten je ein Scheck über 4000 Euro an Angue Pascal Olivier für den Bau eines Brunnens in Akono und ein weiterer, zunächst in Höhe von 3500 Euro an Evaga Ndjana Yves Lucien für den Bau eines Brunnens am Stadtrand von Yaounde übergeben werden. Mit der Spende aus Oberndorf können von dem Gesamtbetrag nicht nur ein Brunnen, sondern zwei Brunnen und zusätzlich das Schulgeld für fünf bis sechs Kinder für ein ganzes Jahr bezahlt werden.

Sauberes Trinkwasser ist in vielen Teilen Afrikas nur selten verfügbar. Oftmals tragen Frauen das Wasser stundenlang bei großer Hitze, um es in ihre Häuser zu bringen. Viele Infektionskrankheiten durch verunreinigtes Wasser gibt es am häufigsten bei Kindern. Mit dem Bau von zwei Brunnen können lebenswichtige Rahmenbedingungen für mehrere hundert Menschen verbessert werden.

Im Februar wird Pfarrvikar Angue Pascal Olivier nach Kamerun reisen und das Geld persönlich an die beiden Bischöfe übergeben, die damit Fachleute für Brunnenbau und jeweils einen Brunnenbeauftragten zur Bohrung und Wartung der Brunnen einsetzen werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht