MyMz
Anzeige

Stau

Zwei Tote nach Unfall auf A3

Nahe der Anschlussstelle Laaber fuhr ein Auto auf einen Lastwagen auf. Zwei Menschen starben. Die Autobahn war lang gesperrt.
Von Marion Koller

Die A3 zwischen Laaber und Beratzhausen war stundenlang gesperrt, jetzt ist eine Spur wieder befahrbar. Foto: Alexander Auer
Die A3 zwischen Laaber und Beratzhausen war stundenlang gesperrt, jetzt ist eine Spur wieder befahrbar. Foto: Alexander Auer

Regensburg.Auf der A3 bei Laaber hat sich am Freitagmittag ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Autobahnpolizei Parsberg bestätigte, sind dabei zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein belgisches Auto mit drei Personen fuhr laut Helmut Träg, Leiter der Polizei-Einsatzzentrale Regensburg, bei Nebel auf einen Lastwagen auf. Die Autobahn war mehrere Stunden komplett gesperrt.

Im Video sehen Sie die Unfallstelle

Zwei Tote nach Unfall - die A3 wurde gesperrt

Der 45-jährige Fahrer, ein Türke, der in Belgien lebte, war mit dem Wagen zunächst auf den Standstreifen geraten. Dann fuhr er laut Träg auf den vorausfahrenden Sattelzug auf. Der Aufprall war so heftig, dass der Fahrer und eine 49-jährige Mitfahrerin, die wohl nicht angeschnallt auf der Rücksitzbank saß, noch an der Unfallstelle starben. Der 70-jährige Beifahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Regensburger Universitätsklinikum gebracht. Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Ein Gutachter untersuchte den Unfallhergang.

Weitere Fotos sehen Sie in der Bildergalerie

Zwei Tote nach Unfall bei Laaber

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht