MyMz
Anzeige

Spitzenleistungen

Die Stadt Hemau ehrt ihre Bürger

Beim Neujahrsempfang hat die Kommune verdiente Bürger ausgezeichnet. Unter anderen dabei: die Stadtkapelle.

Sophie Riepl aus Hohenschambach hat in ihrem Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte die Städtische Berufsschule III mit der Note 1,4 abgeschlossen. Bürgermeister Hans Pollinger gratulierte ihr.Fotos: H. Stöcker
Sophie Riepl aus Hohenschambach hat in ihrem Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte die Städtische Berufsschule III mit der Note 1,4 abgeschlossen. Bürgermeister Hans Pollinger gratulierte ihr.Fotos: H. Stöcker

Hemau.Geburtstagskinder, Sportler und Absolventen waren am Donnerstag unter den Ausgezeichneten der Stadt Hemau. Stellvertretender Bürgermeister Robert Pollinger hielt die Laudationes und Bürgermeister Hans Pollinger überreichte die Präsente.

„Unter vielen Guten die Allerbesten gewesen zu sein, ist eine Tatsache, auf die Sie wirklich stolz sein können“, lobte Robert Pollinger die zu Ehrenden. Umrahmt von der Musik der Stadtkapelle erinnerte Pollinger an den Astronaut Alexander Gerst und seinen Werdegang. „Gerst hat seinen Traum und sein Ziel konsequent verfolgt und hat es geschafft! Er war zwar nicht auf dem Mond, aber zumindest nahe dran.“ Die Schüler hätten sicher auch Träume und Ziele. „Einige von ihnen haben mit dem hervorragenden Abschluss, für die sie nun geehrt werden, bereits einen großen Schritt unternommen, um ihre Träume erfüllen zu können.“ Vor den Gästen des Empfangs zeichnete die Stadt Nico Thomas, Florian Obeth, Christina Mirwald, Lucia Riepl und Eva Achhammer für ihre schulischen Erfolge aus.

„Aus 23 000 Bewerbern wurden sechs für das europäische Astronauten-Auswahlprogramm ausgewählt“, sagte Pollinger. Nur wer Biss zeige, hervorragende Qualifikationen mitbringe und extremen Belastungen gewachsen sei, habe eine Chance als Astronaut. „Es muss ja nicht jeder Astronaut werden – interessante Beruf gibt es viele und motivierte junge Menschen haben wir einige in Hemau.“

Sehr gut für Maximilian Hölzl

Sophie Riepl hat in ihrem Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte die Städtische Berufsschule III mit der Note 1,4 abgeschlossen und die Abschlussprüfung mit der Gesamtprüfungsnote sehr gut bestanden. Maximilian Hölzl hat als Zerspanungsmechaniker die Berufsschule mit 1,1 abgeschlossen und die Abschlussprüfung mit dem Gesamtergebnis sehr gut bestanden. Marco Janik hat in seinem Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker bei der Maschinenfabrik Rheinhausen die Berufsschule mit 1,4 abgeschlossen. Sein Ausbildungszeugnis von der Maschinenfabrik Rheinhausen beinhaltet in allen Bereich nur die Noten „sehr gut“.

Gemeinschaft

Hemau feiert seine Bürger

Ehrungen, netzwerken, Wiedersehen und ein Rekord-Haushalt: Das und mehr gab’s beim Neujahrsempfang der Stadt.

Jonas Malik aus Hemau hatte am Donnerstag seinen 26. Geburtstag. Er hat seine zweijährige Weiterbildung zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker bei den Eckert Schulen als Zweitbester seines Fachbereiches mit der Note 1,36 abgeschlossen. Felix Meier hat seinen Abschluss zum technischen Produktdesigner mit 1,1 und die Abschlussprüfung mit dem Gesamtergebnis sehr gut bestanden. Jakob Lindner (26) hat den Meisterkurs an der Bundesfachschule für Werbetechnik mit dem Notendurchschnitt „sehr gut“ beendet.

„Unter vielen Guten die Allerbesten gewesen zu sein, ist eine Tatsache, auf die Sie wirklich stolz sein können“

Robert Pollinger, stellvertretender Bürgermeister

„Alexander Gerst musste vor dem Start ein Jahr lang sehr hart trainieren“, sagte Robert Pollinger. Das taten auch die Damen der Handballgemeinschaft Hemau/Beratzhausen. Die weibliche B-Jugend wurde Meister in der Bezirksoberliga Ost. Ohne Punktverlust errang die A-Jugend den Platz Eins in der Bezirksoberliga Mitte. Bereits vorzeitig gelang der ersten Damenmannschaft die Meisterschaft in der Bezirksklasse Mitte und damit der Aufstieg. „Sie können mit Recht stolz auf diese großartigen Erfolge sein und haben damit auch das sportlich gute Image der Gemeinde aufpoliert.“

Agnes Heigl holte Gold

Auf kultureller Ebene haben sich die Musiker hervorgetan. Die 17-jährige Agnes Heigl hat in der Musikakademie Hammelburg mit ihrer Klarinette das Leistungsabzeichen Gold des Nordbayerischen Musikbundes mit einem Notendurchschnitt von 1,05 bestanden. Die Stadtkapelle Hemau hat beim Wertungsspiel des Nordbayerischen Musikbundes das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“ und damit die höchste Beurteilung erreicht. 44 Musiker unter der Leitung von Johannes Mittermaier haben ihr Können in der Oberstufe unter Beweis gestellt. Pollinger: „Die Stadtkapelle ist wahrlich ein Aushängeschild der Stadt.“

Hemaus geehrte 2019

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht