mz_logo

Regensburg-Land
Montag, 16. Juli 2018 29° 8

ehrenamt

Feuerwehr hat neue Führung

Stefan und Andreas Schrödl wurden zu Kommandanten in Frengkofen gewählt. Sie müssen noch einen Lehrgang absolvieren.
VON PETER LUFT

Josef Peutler, der neue 2. Kommandant Andreas Schrödl, der neue 1. Kommandant Stefan Schrödl und die zwei Ausscheider Alfred Fichtl und Christian Seidl Foto: P. Luft
Josef Peutler, der neue 2. Kommandant Andreas Schrödl, der neue 1. Kommandant Stefan Schrödl und die zwei Ausscheider Alfred Fichtl und Christian Seidl Foto: P. Luft

FRENGKOFEN.Die Feuerwehr im 300 Einwohner zählenden Fischerdorf Frengkofen im Brandbezirk Ost 1 hat zwei neue Kommandanten. Das neue, fast gleichaltrige Hauptmann-Duo ist in der drittstärksten Ortswehr in der Gemeinde Bach nicht unbekannt. Die beiden waren bisher schon als Gerätewart, Fahnenjunker und Beisitzer aktiv.

Die bisherigen Amtsinhaber stellten sich nach sechs Jahren bei der turnusmäßigen Neuwahl nicht mehr zur Verfügung. Mit dem Wahlgang hat sich die Vorstandschaft verjüngt. Somit geht die Schrödl-Dynastie bei der Feuerwehr Frengkofen auch im 142. Vereinsjahr die nächsten Jahrzehnte in besten Händen weiter. „Mei Großvater und mein Vater waren schon Kommandanten. Und ich hab diesen Posten auch 25 Jahre ausgeübt“, sagte Ehrenkommandant und Gemeinderat Ernst Schrödl.

Der neue erste Kommandant heißt Stefan Schrödl. Der Familienvater ist 34 Jahre alt, ist in Personalunion zugleich auch noch bis 2019 amtierender erster Vorsitzender, war schon fünf Jahre Vize und ist von Beruf Eismeister in der Donau Arena. Schrödl löst somit den bisherigen 50-jährigen Amtsinhaber Christian Seidl ab. Seidl bleibt Gerätewart. Der neue zweite Kommandant heißt Andreas Schrödl, ein Cousin, der Familienvater ist 35 Jahre alt und CNC-Facharbeiter bei Krones. Er löst nach sechs Jahren den bisherigen 50-jährigen Vize Alfred Fichtl ab. Beide stellten sich nicht mehr zur Neuwahl. Zur Bestätigung durch die Gemeinde haben die beiden neu gewählten Kommandanten Schrödl und Schrödl als Auflage, den Lehrgang für Leiter einer Feuerwehr an der Staatlichen Feuerwehrschule in Lappersdorf zu besuchen und mit Erfolg zu absolvieren.

„Innerhalb von zwei Jahren konnten jetzt bei den Neuwahlen in der Feuerwehr Bach, Demling und Frengkofen die Ämter der Kommandanten neu besetzt werden. Somit sind die Posten für jeweils weitere sechs Jahre gesichert“, sagte Josef Peutler. Der Bacher Bürgermeister wünschte dem neuen Team eine gute Hand und dankte den zwei Vorgängern. Zur Wahl der beiden Kommandanten hatte die Gemeinde eine extra Dienstversammlung ins Dorfhaus am Moosgraben einberufen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht