mz_logo

Gemeinden
Samstag, 21. Juli 2018 31° 2

Unterhaltung

Kino-Erlebnis unter freiem Himmel

Am 1. Juli steigt die vierte Kinonacht in der Innenstadt. Dazu wird ein buntes Rahmenprogramm gezeigt.
von Walter Schiessl, MZ

Den Wörthern wird der Film „Moniseur Claude und die Töchter gezeigt.
Den Wörthern wird der Film „Moniseur Claude und die Töchter gezeigt.

Wörth.In zwei Wochen gibt es eines der Highlights im Wörther Leben, die Kinonacht, die der Werbekreis in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing seit drei Jahren im Auftrag der Stadt organisiert. Das Rahmenprogramm wurde von Jahr zu Jahr größer und attraktiver. Heuer wird am Freitag, 1. Juli, um 21.45 Uhr der Streifen „Moniseur Claude und seine Töchter“ gezeigt. Zugleich werden die Geschäfte aufgesperrt, um den Wörthern und ihren Gästen ein abendliches Einkaufserlebnis zu bieten.

Bunte Menschen in Wörth

„Die Vorarbeiten sind schon weit gediehen“, sagt Thomas Kuhnt, seines Zeichens Leiter des örtlichen Büros Planwerk, das das Stadtmarketing leitet. Wie in den drei Vorjahren werden wieder Stühle aus dem Bürgerhaus und der Schule im Pschornhof aufgestellt, um für die Filmliebhaber schöne Plätze zu sc´haffen. „Dreimal hatten wir ein Riesenglück mit dem Wetter“, sagt Kuhnt, der die Arbeiten mit der Werbekreis-Arbeitsgruppe koordiniert.

Der Filmabend wird mit einer Aktion einer sozialen Arbeitsgruppe angereichert. „Wir malen bunte Menschen“, heißt das Vorhaben, das auf dem Areal in der Ludwigstraße gestartet wird. Lebensgroße Figuren sollen bunt bemalt werden, um zu zeigen, „Wörth ist bunt“. Die Federführung liegt hier bei Peter Weigl, dem Jugendpfleger des Landkreises, der die Nachwuchsarbeit in Wörth und Brennberg betreut. Dabei soll gezeigt werden, welch eine Vielfalt von Menschen es gebe, das könne man auch in Wörth sehen, sagen die Arbeitskreis-Mitglieder.

„Die Vorarbeiten sind weit gediehen!“

City-Manager Thomas Kunt

Im Pschornhof selbst geht es ab 19.30 Uhr ebenfalls bunt zu. „Das Rahmenprogramm wird von Jahr zu Jahr größer“, freuen sich Kuhnt und Peter Hartung, Sprecher des Werbekreises. Zunächst wird die Voltigiergruppe von Gut Waffenschmiede Vorführungen auf einem Turngerät zum Besten geben, ehe dann um 19.45 Uhr eine Saxofongruppe der Musikschule unterhaltsame Melodien aufspielen wird. Um 20 Uhr wird dann der Auftritt der Hip-Hop-Mädchen gezeigt und um 20.30 Uhr spielt die Band der Musikschule auf. Den Abschluss der Rahmenprogramms bilden die Jungbläser mit einem bunten Melodienstrauß. „Sollte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen“, sagt Thomas Kuhnt, so werde man in den Bürgersaal ausweichen.

Er findet es spannend, dass mit der französischen Filmkomödie ein Streifen gefunden wurde, der sehr gut in die heutige Zeit passe und eigentlich auch mitder Aktion des sozialen Arbeitskreises konform gehe. „Ich glaube, dass das ganz gut ankommen wird“, meint der Stadt-Manager, der seine Arbeit in Wörth 2013 just mit der ersten Filmvorführung begann. „Das war ein schöner Einstieg“, sagt er, klar, dass man diese Idee, die seine Vorgängerin Joanna Bacik ins Leben gerufen hatte, fortführe. 2014 habe man die bayerische Komödie „Eine ganz heiße Nummer“ gezeigt, das Jahr zuvor war es „Vatertage – Opa über Nacht“.

Diashow zum Auftakt

Den Auftakt des Filmabends wird eine Diashow bilden, deren Fotos in der ungarischen Partnergemeinde Örkeny geschossen wurden. Dort war vor einigen Wochen eine Wörther Abordnung, die sich den Ort genauer unter die Lupe nahm und prächtige Aufnahmen geschossen hat. Diese Bilder sollen, so sagt Thomas Kuhnt, die Wörther dann auf das Filmerlebnis einstimmen.

Das Rahmenprogramm

  • Jungbläser:

    Sie präsentieren unter der Leitung ihres Dirigenten Georg Kulzer zusammen mit Mitgliedern der Stadtkapelle ihr musikalisches Programm. Beim Auftritt, der um 20.45 Uhr beginnt, werden flotte Melodien zum Besten gegeben.

  • Hip-Hop-Gruppe:

    Die Unterabteilung des TSV hat sich seit längerem gegründet, um dem Hip-Hop-Dance zu frönen. Dabei werden aber auch akrobatische Einlagen dargeboten und natürlich auch Figuren nach den heißen Rhythmen gezeigt.

  • Musikschule:

    Sie wird mit einer Band beim Filmabend aufwarten. Die Gruppe wird eine Viertelstunde lang zeigen, was sie musikalisch gelernt hat. Die Band gibt es schon seit längerem, wurde aber immer wieder mit Neueinsteigern aufgestockt.

  • Voltigiergruppe:

    Die Gruppe, die für das Gut Waffenschmiede schon große Erfolge einheimste, wird das Rahmenprogramm des Filmabends um 19.30 Uhr offiziell beginnen. Die sportlichen Mädchen werden auf einem Turngerät Übungen zeigen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht