MyMz
Anzeige

Kommunalwahl

Heidingsfelder geht wieder ins Rennen

Der Vorsitzende der Freien Wähler und Bürgermeister Herbert Heidingsfelder kandidiert 2020 wieder als Bürgermeister.

Landrätin Tanja Schweiger (li.) und Herbert Heidingsfelder (re.) ehrten Monika Lichtenegger und Hans-Jürgen Schwabel. Foto: Julia Falk
Landrätin Tanja Schweiger (li.) und Herbert Heidingsfelder (re.) ehrten Monika Lichtenegger und Hans-Jürgen Schwabel. Foto: Julia Falk

Alteglofsheim.Auf der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Alteglofsheim wurde es zu später Stunde offiziell: Vorsitzender und Bürgermeister Herbert Heidingsfelder kandidiert 2020 wieder als Bürgermeister.

Heidingsfelder eröffnete die Versammlung mit der Aufforderung: „Die Kommunalwahlen stehen an, wir müssen ranklotzen!“ Auch wenn das Wahlergebnis im letzten Jahr allen Grund zur Freude bei den Freien Wählern lieferte, dürfe man sich nicht ausruhen und weiterhin den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden. Um in Zukunft gute Ziele zu erreichen, müssen die FW „das Ohr am Bürger haben“, so der 1. Vorsitzende.

Schriftführerin Stefanie Lichtenegger zeigte stolz, was die Partei das letzte Jahr bewirkt und unternommen hat; beispielsweise organisierte sie wieder den Kinderfasching und den Adventsmarkt. Landtagsabgeordneter Tobias Gotthardt kam zu Besuch, um sich vor Ort ein Bild über die kommunale Wasserversorgung zu machen. Vor allem die Landtags- und Bezirkstagswahlen im Oktober 2018, bei denen die FW drei Plätze ergatterten, bestätigten, wie stark diese Fraktion geworden ist.

Auch Heidingsfelder berichtete, dass die FW die Straßenausbaubeiträge abgeschafft haben und weiterhin für mehr Ärzte vor Ort oder kleinere Schulklassen kämpften. Ebenfalls setzten sich die Freien Wähler Alteglofsheim für einen Bonus für Kindergartenkinder ein, der ab 01.04.19 in Kraft treten wird; für Kita-Kinder (ab 1. Lebensjahr) gäbe es den Zuschuss ab nächstem Jahr, die Eltern bekämen automatisch 100 Euro vom Staat überwiesen.

Landrätin Tanja Schweiger erzählte, dass letztes Jahr ein deutliches Zeichen für Familien gesetzt wurde. Sie plädierte: „Wir müssen Familien bei der Kinderbetreuung unterstützen.“

Die Neuwahlen auf der Versammlung ergaben, dass Herbert Heidingsfelder 1. Vorsitzender, Alois Pfennigmann 2. Vorsitzender und Karin Brucker Kassiererin bleiben. Stefanie Lichtenegger gibt das Amt des Schriftführers an Karl-Heinz Nemetz ab.

Schweiger und Heidingsfelder ehrten Karin Brucker, Maximilian Homeier, Heidi und Christian Meier, Martin Meindl und Gerhard Schneider für ihre 10-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrnadel in Bronze. Monika Lichtenegger und Hans-Jürgen Schwabel bekamen für 30 Jahre die goldene Ehrnadel überreicht.

Zuletzt kürten die Mitglieder ihren Bürgermeister-Kandidaten für die Kommunalwahlen 2020: Heidingsfelder soll Bürgermeister bleiben. (ljf)

Veränderung

Der Abriss der Schule läuft nach Plan

Es geht voran: Der Abriss des Verwaltungstraktes und der Aula der Mittelschule Alteglofsheim soll noch bis Mitte März dauern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht