MyMz
Anzeige

Bildung

Kinder bringen Tiger und Tanne ins Bild

Die Konrektorin stellte das neue Grundschul-Logo in Altenthann vor. In der Jury für den Malwettbewerb saßen aber die Schüler.
Von Theresia Luft, MZ

Gemeinsam mit ihren Lehrkräften haben die Grundschüler das eigene Logo für die Schule entwickelt.
Gemeinsam mit ihren Lehrkräften haben die Grundschüler das eigene Logo für die Schule entwickelt. Foto: Luft

Altenthann.Die Altenthanner Grundschule, Am Kirchbuckl 1, hat ein neues Logo. Jetzt ist es fertig und es wurde im Lesezimmer von den Schülern, der neuen Konrektorin Claudia Gulden, Künstler Dirk Neumann, den Eltern und Bürgermeister Harald Hermann vorgestellt. Mit Schule, Kirche und Tanne spiegelt es das Wichtigste der Vorwaldgemeinde wieder.

Anfang des Schuljahres beschlossen die Grundschüler mit ihren Lehrkräften gemeinsam ein eigenes Logo für die Schule zu entwickeln. Bis zur Fertigstellung war es ein weiter Weg. „Heute ist es für uns alle ein spannender Logo-Eröffnungs-Tag. Wir, damit ist die ganze Schulfamilie gemeint, haben uns selber etwas geschenkt“, so Gulden.

Malwettbewerb wurde veranstaltet

Die Entstehungsgeschichte erzählten die Schüler. „Mit uns Kindern wurden die Merkmale eines Logos erarbeitet und Beispiele angeschaut. Dann wurde in den Klassen 1/2 und 3/4 der Malwettbewerb gestartet. Voller Freude machten sich alle mit Holzfarbstiften, Wachsmalkreiden oder Wasserfarben an die Arbeit. Die Kinder waren auch ihre eigene Jury und wählten das Bild von Lilia Muschner als Motiv für ihr zukünftiges Logo aus. „Jetzt kam für uns ein wichtiger Mann ins Spiel, Dirk Neumann. Er hat unser Logo auf den Weg gebracht. Mit unseren Klassen-Symbolen – Dino, Tiger, Koala und Pinguin – ergänzt und unseren Spruch „klein und fein“, (Betonung auf und ist ganz wichtig), ganz genau so, wie wir die Altenthanner Schule sehen, wurde der Entwurf vervollständigt“, schlossen die Schüler den Werdegang ab.

Mit Schwung enthüllten Gulden und Neumann das Logo. „Ich bin froh bei der Enthüllung dabei sein zu dürfen und es hat mich als Künstler besonders gereizt, euren Entwurf in ein Logo zu verwandeln“, so Neumann. „Wir suchen einen schönen Platz im Schulhaus und werden unser Logo für alle gut sichtbar aufhängen. Es ist spannend, wenn man sieht, wie aus der Zeichnung von Lilia unser Schullogo entstanden ist“, fügte Gulden an. Bürgermeister Herrmann gratulierte zu dem gelungenen Logo, das die Schule und somit auch die Gemeinde Altenthann in Zukunft repräsentieren wird. „Es ist toll, was ihr alle miteinander geschafft habt“, lobte Herrmann. Anschließend bekam jedes Kind einen Sticker mit dem Logo überreicht. „Ich bin sehr Stolz, dass mein Bild unser Schullogo wurde. Außerdem male ich sehr gerne mit Holzfarbstiften. Für mich war es wichtig die Tanne, die neben der Schule steht und im Gemeindewappen ist, das Schulhaus und die Kirche mit ihrem Zwiebelturm in meinem Entwurf unterzubringen“, so Lilia, die die zweite Klasse besucht. Beate Bachmeier meinte „Es ist schon toll, dass wir noch die Grundschule im Dorf haben, in der es eher familiär zugeht und das Logo spiegelt die Zusammengehörigkeit sehr gut wieder. „Ich hoffe, die Schule wird auch in Zukunft im Ort bleiben. Es ist schön die Hilfsbereitschaft untereinander, ob bei Eltern, Schülern oder Lehrern, zu sehen“, ergänzte Brigitte Kagerer.

Elternbeirats-Vorsitzende Isolde Baldauf lobte das Netzwerk und die Kommunikation zwischen Schule und Elternbeirat und freute sich, viele Dinge über den kurzen Dienstweg erledigen zu können. „Schon, wenn man das Schulhaus betritt, fühlt man sich freundlich und gut aufgenommen. Das gemeinsam gestaltete Logo zeigt in Zukunft auch nach außen das gute Einvernehmen aller“, so Baldauf.

Die Lieblingsräume der Schüler

Bettina Zilch ist das persönliche Verhältnis zu den Lehrern wichtig, das Engagement der Eltern und auch der kurze Schulweg ihrer Töchter. Lea aus der vierten Klasse ist am liebsten im Lesezimmer. „Es ist schön, wenn wir – die ganze Schule – uns im Lesezimmer treffen und gemeinsam etwas machen, wie zum Beispiel die Vorstellung des Schullogos. Die Jungs Christoph, Johannes und Lukas haben als ihren Lieblingsplatz den Pausenhof zum Fußballspielen auserkoren. Moritz aus der zweiten Klasse ist sehr gerne in seinem Klassenzimmer, da dort viele seiner Freunde sind und Anna-Lena aus der ersten Klasse macht das Lernen im Förderraum mit den Computern am meisten Spaß.

Die Homepage www.grundschule-altenthann.de wurde wieder freigeschaltet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht