MyMz
Anzeige

Versammlung

TSV hat aktuell 666 Mitglieder

2020 kann der TSV Aufhausen seinen 90. Geburtstag feiern. Der Verein passt sein Angebot den aktuellen Trends an.

Die Geehrten des TSV Aufhausen. Foto: Theresia Luft
Die Geehrten des TSV Aufhausen. Foto: Theresia Luft

Aufhausen.Der TSV Aufhausen ist aus dem Gemeindeleben nicht wegzudenken. Für alle Altersgruppen werden sportliche Aktivitäten angeboten und der rührige TSV passt sein Sportangebot den Trends an. Zur Jahresversammlung lud der TSV ins Sportheim. Auch das anstehende Jubiläum, 2020 kann der TSV Aufhausen seinen 90. Geburtstag feiern, war Thema. Wie Vorsitzender Rudi Arnold mitteilte, ist ein Sportwochenende rund ums Sportheim geplant, mit einem Gottesdienst und einem Festzug am Sonntag.

Arnold bedauerte, dass weniger Mitglieder der Einladung zur Jahresversammlung folgten. Der 666 Mitglieder zählende Verein konnte im vergangenen Jahr 46 Neumitglieder gewinnen. In seinem Rückblick ging er auf die markanten Vereinsereignisse ein. Da sei das Fest der FF Aufhausen zu nennen, bei dem der TSV stark vertreten war. Oder der Zeltaufbau beim jährlichen Bartolomä-Markt, den immer der TSV übernimmt. Genau so wie das stimmungsvolle Oktoberfest im Sportheim, so Arnold, der allen Abteilungen, seinem Team und den Helfern dankte.

Eine Freude für die Vereinsführung ist es, das die Mitglieder das sportliche Angebot gut annehmen und ohne passive Mitglieder könnte der Verein nicht bestehen, so Arnold. Für 2020 stehen Neuwahlen an und er regte an, sich schon im Vorfeld Gedanken zu machen, wer sich beim TSV engagieren und sich zur Wahl stellen möchte. Wie Arnold ankündigte, soll bis zur nächsten Jahresversammlung ein Konzept erstellt werden, damit sich die Kasse wieder fülle. Er sprach sich für eine Beitragserhöhung aus. Bei den Abteilungsberichten berichteten die einzelnen Sparten von ihren Erfolgen. Michael Seidinger ließ die Fußballsaison der Herren und Damen Revue passieren.

Er bedauerte, dass Aufhausen keinen aktiven Schiedsrichter stellen kann und deswegen Strafe zahlen muss. Die Damenmannschaft wird am 20. Juli ihr 15-jähriges Bestehen feiern und kann auf das erfolgreichste Jahr 2018 in der Vereinsgeschichte zurückblicken. Jugendleiter Raimund Kellermann gab einen Abriss über die sportlichen Erfolge der Jugend, von den ganz kleinen, der G-Jugend bis hin zur A-Jugend, wo Spielgemeinschaften mit den umliegenden Sportvereinen gebildet wurden. Daneben stand im Jugendbereich das Gemeinschaftliche mit im Vordergrund.

Günter Krüner gab den Bericht für die Skiabteilung ab, für die Damengymnastik gab Silvia Englbrecht einen Überblick und für die Stockschützen sprach Roland Stocker. Bürgermeister Johann Jurgovsky ist es ein Anliegen, dass die Vereine im Ort funktionieren und die Gemeinde das ehrenamtliche Engagement gerne unterstützen. Des weiteren thematisierte er die Jugendarbeit und die Wichtigkeit des TSV im Gemeindegefüge. Vom 2. bis 4. September bietet die Klaus-Fischer Fußballschule wieder ihr Trainingscamp in Aufhausen an. (llt)

Ehrungen

  • 40 Jahre:

    Für ihre Vereinstreue erhielten folgende Mitglieder eine Urkunde und eine Anstecknadel: Für 40 Jahre wurden Georg Lichtinger, Vitus Seidl, Roland Stocker und Theo Stocker geehrt.

  • 25 Jahre:

    Seit 25 Jahren halten Christian Braml, Stefan König, Barbara Lehner, Kurt Lorenz, Chaluay Schneider, Elisabeth Schroll, Manuela Schütz, Eva Schweiger, Michael Stocker, Simone Troidl und Claudia Wild dem Verein die Treue. (llt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht