MyMz
Anzeige

Freizeit

Die „Waldler Buam“ bleiben vital

Der Stammtisch blickt voraus auf die Feiern zum 50. Jubiläum.
Von Peter Luft

Ein Programmpunkt: das Lebendkickerturnier Foto: Luft
Ein Programmpunkt: das Lebendkickerturnier Foto: Luft

Bernhardswald.Der Stammtisch „Waldler Buam“ existiert in der Gemeinde Bernhardswald nun schon ein halbes Jahrhundert. Die Knaben von einst sind in die Jahre gekommen. Die Führung liegt aber in jungen Händen. Im Juli feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen.

„Wir wollen uns noch überlegen, in welchem Rahmen wir mit den Ortsvereinen das Jubiläum begehen. Auf jeden Fall wollen wir etwas unternehmen. Vielleicht können wir noch einen Schirmherrn gewinnen“, sagen Björn Weinhold, Christian Kaiser und Josef Weingartner Senior. „Bisher ist noch jeder runde Geburtstag des Vereins gefeiert worden“, bekräftigten die drei Vorsitzenden im Gleichklang.

Zur Jahresversammlung mit Neuwahlen waren die Mitglieder in den Schulungsraum der Feuerwehr geladen. Dabei wurde der rührigen Vorstandschaft für die kommenden zwei Jahre einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Der alte und neue Vorsitzende ist Björn Weinhold aus Rudersdorf. Mit der Wiederwahl geht der gebürtige Rheinländer somit in seine vierte Amtsperiode. Ebenso einstimmig wurden seine beiden Stellvertreter Christian Kaiser und Josef Weingartner Senior im Amt bestätigt.

Auch bei den übrigen Wahlgängen, die der neue SV-Vorsitzende Thomas Ernst leitete, herrschte Einmütigkeit. Als Schriftführer fungiert weiterhin Christoph Drexler. Kassier ist Andreas Reisinger. Die beiden Revisoren sind Daniel Reisinger und Jürgen Menath. In den Ausschuss wurden Jakob Amann, Christian Sauerer, Jürgen Menath und Thomas Kaiser gewählt. Vergnügungswart ist Josef Weingartner Senior. Gesellschaftstag ist jeweils am ersten Freitag im Monat um 19.30 Uhr.

Den aktuellen Mitgliederstand bezifferte Schriftführer Christoph Drexler auf 82. Die Ausgaben zur Geschäftsordnung gab Kassier Andreas Reisinger mit 15 Euro an. Zur Hauptversammlung trug Weinhold einen Jahresrückblick vor. „Bei uns steht die Geselligkeit im Mittelpunkt. Unser Programm wird angenommen. Wir holten uns beim Lebendkickerturnier mit dem Sportverein den ersten Platz. Und wir hatten wieder eine schöne Winterwanderung“, sagte der Vorsitzende. Fürs Jubiläumsjahr kündigte Weinhold Ausschusssitzungen zur Erarbeitung eines Programms an. „Bei Veranstaltungen mit den übrigen Ortsvereinen wollen wir präsent sein oder mitgestalten“, sagte er.

„Wir haben noch etwa sieben Gründungsmitglieder und Mitglieder aus Altenthann“, blätterte zu den Festvorbereitungen schon mal Christoph Drexler in seiner Chronik. Für das Fest ist der 27. Juli vorgesehen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht