MyMz
Anzeige

Gemeinderat

In Bernhardswald kann gebaut werden

Für das Baugebiet an der Bayerwaldstraße in Bernhardswald ist der Startschuss gegeben worden. Die Lokalpolitiker disktuierten
Von Ralf Strasser

An der Bayerwaldstraße sollen auf etwa 12 000 Quadratmeter 20 Bauparzellen entstehen. Foto: Ralf Strasser
An der Bayerwaldstraße sollen auf etwa 12 000 Quadratmeter 20 Bauparzellen entstehen. Foto: Ralf Strasser

Bernhardswald.An der Bayerwaldstraße entsteht in der Gemeinde Bernhardswald ein weiteres Baugebiet, das ursprünglich größer geplant, nun aber ein wenig reduziert realisiert wird. 20 Parzellen werden dort auf 12765 Quadratmeter entwickelt. Der Gemeinderat hat nun in seiner Sitzung mit der Behandlung und Abwägung der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung zum Bebauungs- und Grünordnungsplan den Startschuss für das Entstehen von Wohnbebauung gegeben. Dabei stand vor allem das Niederschlagswasser im Fokus, das insbesondere den Unterliegern große Sorgen bereitet. Hintergrund sind Beurteilungen eines Fachbüros für Bodenuntersuchungen, die ein natürliches Versickern des Niederschlagswassers als nicht gegeben ansehen. Die Gemeinde reagiert darauf mit einem Rückhaltebecken im westlichen Bereich, wie die Projektplanerin Lisa Auburger auf Nachfrage von Gemeinderat Reinhard Brey (Freie Wähler) erläuterte.

„Führen diese Änderungen nicht zu einer Fülle von Befreiungsanträgen?“

Reinhard Brey, FW

„Die ordentliche Entwässerung erfolgt in Abstimmung mit dem Wasserwirtschaftsamt, eine wasserrechtliche Genehmigung steht allerdings noch aus.“

Ebenso wie Einwände von privater Seite wurden auch die öffentlichen Belange behandelt. So wurde nachgebessert, etwa beim Wendehammer im Westen der geplanten Siedlung, ebenso bei den Firsthöhen und -richtungen, Nebengebäuden oder Garagen.

Gründliche Abwägung

„Führen diese Änderungen nicht zu einer Fülle von Befreiungsanträgen?“, wollte Brey in diesem Zusammenhang wissen. Damit sei nicht zu rechnen, da die Festlegungen für alle Bewerber gelten, betonte Projektplanerin Auburger. Der Empfehlung des Landratsamtes, man möge die Bebauung weiter nach Nordosten ziehen und weniger in die Tiefe, könne nicht entsprochen werden, da diese Grundstücke zur Überplanung nicht zur Verfügung stehen. Darüber hinaus seien die vom Amt monierten zu geringen Abstände zum wassersensiblen Bereich des Bachverlaufs ausreichend, da hier ein Grünstreifen von bis zu 25 Meter eingeplant sei.

Die Anregung aus dem Gremium, darauf zu achten, dass weitere Baugebiete gemäß dem Flächennutzungsplan entwickelt werden, nahm Xaver Graf, der als zweiter Bürgermeister die Sitzung leitete, auf und versicherte, dass man „am Ball“ bleibe. „Wenn wir Grundstücke zur Verfügung haben, werden wir auch tätig.“

Die Satzung zum Bebauungs- und Grünordnungsplan „Bernhardswald Bayerwaldstraße“ wurde einstimmig beschlossen und tritt mit der Bekanntmachung in Kraft. Einen Schritt weiter ist man auch beim Baugebiet in Lambertsneukirchen. Dort werden neben der Kirche die Parkplätze mit Einfassungen und einer Asphalttragschicht erneuert, ebenso wird die Entwässerung mit Anschluss an den RW-Kanal realisiert und die Beleuchtung auf den Stand der Technik gebracht.

Beleuchtung wird erneuert

Derzeit muss die Beleuchtung separat von der Kirchenverwaltung gesteuert werden. Die geschätzten Kosten liegen bei 84 500 Euro und werden im Haushaltsplan berücksichtigt.

Ein weiterer Haushaltsposten kommt im Bereich des Straßenbaus für den Ortsteil Pettenreuth dazu. So werden für die Erneuerung der Feuerwehrzufahrt (Asphaltierung), der Schachtdeckel des Schmutzwasserkanals und der bestehenden Regenwasserkanalleitung sowie für die Verlängerung des bestehenden Gehweges 125000 Euro eingeplant. Die Maßnahmen in der Kürner Straße sollen im Zuge des Ausbaus der Kreisstraße R33 durch den Landkreis Regensburg realisiert werden. „Wir geben hier schon fleißig Geld aus und haben noch keinen Haushalt für 2019“, bemerkte Manfred Stuber (Freie Wähler). Der sei in Arbeit, so Xaver Graf, und werde in der zweiten Aprilhälfte dem Gemeinderat vorgestellt.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht