MyMz
Anzeige

Bernhardswald

SPD schickt Markus Berger ins Rennen

Der Ortsverband der SPD nominierte im Gasthaus „Zur Hüttn“ die Bewerberinnen und Bewerber für die Kommunalwahlen.
Ralf Strasser

Die Kandidaten der SPD Bernhardswald für die Kommunalwahl im März  Foto: Ralf Strasser
Die Kandidaten der SPD Bernhardswald für die Kommunalwahl im März Foto: Ralf Strasser

Bernhardswald.Höhepunkt war die einstimmige Nominierung von Markus Berger als Bürgermeisterkandidat. Der Adlmannsteiner bewarb sich für das Amt und wurde in geheimer Wahl einstimmig nominiert. Berger zeigte sich sehr erfreut darüber, dass die SPD für die Kommunalwahlen außerdem eine Gemeinderatsliste mit 16 Personen präsentieren kann. „Das ist prima“, sagte er.

Für den 46-Jährigen stehe eine respektvolle und wertschätzende Zusammenarbeit mit allen Menschen der Gemeinde im Vordergrund. Er wolle kreative Ideen für eine sinnvolle Zukunftsgestaltung zusammenfassen. Es stelle sich die Frage, wie Bernhardswald in zehn bis 15 Jahren aussehen werde und was die Gemeinde allen Bürgerinnen und Bürgern bieten könne. „Es gilt Dinge vorwärtszubringen mit einem innovativen Zukunftskonzept“, sagte er. Zudem ist der Bürgermeisterkandidat überzeugt, „dass es im Gemeinderat viele konstruktive Kräfte gibt, die Bernhardswald vorwärtsbringen wollen und können. Diese will ich bündeln und eine Kultur der Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg etablieren. Denn nur zusammen können wir die Zukunft sinnvoll gestalten.“

Nachdem sich auch die Bewerberinnen und Bewerber für den Gemeinderat vorgestellt und ihre Motivation für die Kandidatur auf der SPD-Liste erläutert hatten, sprachen sich die Anwesenden in geheimer Wahl ohne Gegenstimme für die unterbreitete Liste aus. Berger dankte allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft, sich in der Kommunalpolitik zu engagieren. Die Kandidaten: Markus Berger, Michael Vilsmeier, Björn Weinhold, Max Griesbeck Barbara Fuchs, Horst Riederer, Magdalena Urban, Reinhard Fink, Michael Urban, Ulrich Karl, Gerhard Steinberger, Alfred Santfort, Martin Arnold, Joachim Czeicke, Josef Auburger und Reinhard Weindler. (msr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht