MyMz
Anzeige

Schiesssport

Feuerschützen sind erfolgreich

Brennberger haben mehrere Landessieger in ihren Reihen. Willi Seidl wurde im Amt des Vorsitzenden bestätigt.
von Resi Beiderbeck

Die treffsicheren Feuerschützen mit Gratulanten aus der Vorstandsriege Foto: Beiderbeck
Die treffsicheren Feuerschützen mit Gratulanten aus der Vorstandsriege Foto: Beiderbeck

Brennberg.Wegen der Stand-Sperre in Tegernheim, die sich über Monate hinzog, sei das vergangene Vereinsjahr ein sehr ruhiges gewesen, sagte Vorsitzender Willi Seidl bei der Jahresversammlung der Feuerschützen im Gasthaus Wagner.

Allerdings habe die Renovierung des Schießstandes deutliche Verbesserungen gebracht. So sei jetzt für optimale Beleuchtung und eine funktionierende Belüftung gesorgt, wie sich seit Wiederaufnahme des Schießbetriebes am 1. März gezeigt habe. Uli Hubmacher hat die Einweisung übernommen. Die Videoüberwachung des Standes diene lediglich dazu, im Schadensfall einen Nachweis zu haben, erklärte Willi Seidl. Bei Antritt am Stand solle die Aufsichtsperson jeweils kontrollieren, ob alles ohne Mängel sei, riet er. Dank elektronischem Schließ-System könne künftig jederzeit nachgewiesen werden, wer zu welcher Zeit im Schießstand war.

Wie befürchtet, brachte die Standrenovierung jedoch auch einen Nachteil. Die Standmiete wurde nämlich von bisher 12,50 Euro pro Stunde auf nun 20 Euro je Stunde erhöht und soll künftig im Zwei-Jahres-Rhythmus angepasst werden. „Wir haben ein kleines finanzielles Polster, das für zwei Jahre reicht“, rechnete Kassiererin Patrizia Seidl vor. Danach müsse man weiter sehen.

Verein hat 49 Mitglieder

Nach einer Neuaufnahme hat der Verein jetzt 49 Mitglieder. Schießwart Uli Hubmacher berichtete über beachtliche Erfolge auf überregionaler Ebene. Beim Bundesschießen holten die Feuerschützen drei erste Plätze in der Mannschaftswertung. Im „Freien Gewehr KK“ waren daran Roman Boger, Konrad Schuß und Willi Seidl beteiligt. Bei den Disziplinen „Freies Gewehr GK“ und „Halbautomat GK“ holten Uli Hubmacher, Roman Boger und Willi Seidl den Sieg. In der Wertung „GK Revolver 2S 44 Magnum“ gelang Ernst Seidl ein sensationeller erster Platz. Roman Boger und Konrad Schuß dürfen sich in ihren Disziplinen ebenfalls Landessieger nennen. Beim „Freien Gewehr KK“ siegte Roman Boger in der Schützenklasse und Konrad Schuß in der Altersklasse. Willi Seidl wurde in der Seniorenwertung Dritter. Im „Freien Gewehr GK“ wurde Roman Boger ebenfalls Sieger, während Willi Seidl und Uli Hubmacher in ihren Klassen jeweils vierte Plätze erzielten. In der Wertung „Halbautomat GK“ reichte es für Roman Boger zu einem 3. Platz (Schützenklasse), während Willi Seidl Vierter wurde (Senioren).

Seidl ist neue Schriftführerin

Bei den Neuwahlen wurde neben dem Vorsitzenden Willi Seidl, dem Schießwart Uli Hubmacher und der Kassenverwalterin Patrizia Seidl auch der stellvertretende Vorsitzende Lothar Meier im Amt bestätigt. Die Aufgabe von Schriftführer Josef Stangl, der sich auf sein Amt als Vorsitzender der FF Süßenbach konzentrieren möchte, übernimmt künftig Reinhilde Seidl, so dass die Vorstandschaft ganz ohne Quote noch ein Stück weiblicher geworden ist. Stellvertretender Schießwart ist wie bisher Karin Hubmacher. Kassenprüfer bleiben Christiane Weigl und Konrad Schuß.

Geehrt wurden die Vereinsmeister im Wurfscheibenschießen. Hier belegte Roman Boger den 1. Platz vor Hans Seidl und Lothar Meyer. Ihm überreichte Spender Ernst Seidl die handgemalte Dreikönigsscheibe.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht