MyMz
Anzeige

Fasching

Tolle Masken beim Brennberger Jugendball

Die Brennberger Turnhalle war am Samstag der Treffpunkt für junge Leute. Den Jugendball wollte niemand versäumen.
von Resi Beiderbeck

Sieger bei der Maskenprämierung: Die Rettenbacher Landjugend  Fotos: Beiderbeck
Sieger bei der Maskenprämierung: Die Rettenbacher Landjugend Fotos: Beiderbeck

Brennberg.Beim Jugendball des Burschenvereins und der Mädchengruppe feierten 450 junge Leute in der Turnhalle eine ausgelassene Party. Heuer waren „Cartoon Serien“ das Thema, an denen sich alles orientierte. Der Regie von Kathi Kerscher folgend ging es darum auch bei der Showtime. Ein junges Pärchen (Michael Breu und Jonas Drasch) zappte sich bei einem gemütlichen TV-Abend durch allerlei Zeichentrickfilme und Disney-Serien. Sie amüsierten sich bei der Gummibären-Bande (Marco Beiderbeck, Ferdinand Wolf und Andreas Lange) und lachten über Spongebob´ s (Nico Wintermeier) zerrissene Hose.

Als Rapper „Dame“ brachte Robin Schiegl bei seinem tollen Auftritt Serien der 90er in Erinnerung wie Blinky Bill, Mighty Ducks, Pinocchio, Biene Maya, Scooby-Doo und Bugs Bunny. „Ich wollte reisen wie Feivel, so schnell laufen wie Speedy Gonzales, fliegen wie Peter Pan, schießen wie Lucky Luke, stark sein wie Popeye“. Von Tim und Struppi über Tom und Jerry bis zu Bibi Blocksberg reichte die sentimentale Reise in eine Zeit, als Handy-Dauernutzung noch weit entfernt schien. „Wo ist Garfield, wo sind Wickie und die starken Männer, Chip und Chap, Sailor Moon, Benjamin Blümchen, Nils Holgerson, Fred Feuerstein?“

Beliebte Serien als Rap

Sehr viele von ihnen kamen zum Jugendball 2020 – in tollen Verkleidungen und fantasievollen Kostümen – was die Entscheidung bei der Maskenprämierung nicht einfach machte.

Bevor das legendäre Spektakel beginnen konnte, stand ein strammes Arbeitsprogramm auf dem Terminplan der Burschen und Mädchen. Schon vor Wochen starteten sie die Werbung per Flyer und Social Media. Die Turnhalle musste in eine Party-Location verwandelt werden und das begann gleich nach Neujahr mit dem Ausräumen. Danach musste die gesamte Bodenfläche einen Schonbelag bekommen. Mit vereinten Kräften legten sie 250 Quadratmeter PVC aus und bauten die Bühne auf. „Das geschieht immer mit Hilfe des gemeindlichen Bauhofs, was für uns eine große Erleichterung ist und wofür wir uns herzlich bedanken“, sagt Vorsitzender Andreas Seidl.

Besonders viele Masken heuer

  • Powerpuff Girls:

    Mut zur Verkleidung zeigten Alexander Weigel, Martin Fichtl und Simon Solleder bei der Showtime. Als Blossom, Bubbles und Buttercup waren die drei „Hand in Hand mit der Faust und dem Herzen dabei“. Als „Superschwestern, die sich lieben“ sangen sie drauf los.

  • Phantasie:

    Nicht nur beim Live-Auftritt der Burschen und Mädchen wurde viel Kreativität bewiesen. Auch die Gäste zeigten Einfallsreichtum und suchten sich tolle Kostüme und lustiges Zubehör aus. An Schminke wurde nicht gespart, zum Beispiel bei diesen munteren Schlümpfen.

  • Stimmung:

    Großartige Partystimmung herrschte beim Jugendball 2020 in der Turnhalle. Daran hatten die „Froschhaxn“ großen Anteil. Sie trafen den Musik-Geschmack ihres Publikums, holten die Gäste mühelos auf die Tanzfläche und schickten sie auf ausgelassene Polonaise.

  • Eintritt:

    An der „Eintrittkassiermaschine“ entscheidet das Glück, wie viel der Besucher zu berappen hat. Jedes Jahr gibt es am Eingang ein neues Modell der Marke „Eigenbau“. Heuer mussten die Gäste bei einer „feucht-fröhlichen Entenjagd“ gelbe Küken aus dem Wasser fischen.

Dekoration, Bar, Ausschank, Beamer, Leinwand – an viele Details mussten sie dabei denken und jede Menge Helfer einteilen. Alexander Meister und Simon Schiegl kümmerten sich um die Technik. Für die Verpflegung der Gäste sorgte das Team des Gasthauses Wagner. Um 18 Uhr fieberten dann alle der Generalprobe entgegen. Die konnte nämlich erst beginnen, wenn die Musiker mit dem Aufbau fertig sind. Die Zeit wurde knapp, denn ab 19 Uhr war schon Einlass. Drei Mann Security standen bereit, um bei der Überwachung der Jugendschutz-Bestimmungen zu assistieren. Verschiedenfarbige Armbänder zeigten an, wann der jeweilige Gast aufgrund seines Alters die Veranstaltung verlassen musste. Das wurde durch Aufrufe und Kontrollen gesteuert und funktioniert seit Jahren tadellos.

Startschuss für den Fasching

Mit dem Jugendball beginnt in der Gemeinde Brennberg traditionell der Fasching. Weiter geht es mit dem Frauenzeller Weiberfasching am 7. Februar um 19.30 Uhr und mit dem Schulfasching am 14. Februar um 14 Uhr. Der Kappenabend des Stopslclubs und des KRV Frauenzell findet am 15. Februar statt und der Brennberger Weiberfasching ist am „Unsinnigen Donnerstag“, 20. Februar, im Wagner-Saal. Den Frauenzeller Kinderfasching mit Dorf-Umzug veranstalten die Klosterschützen am 23. Februar. Der Rosenmontagsball im Lehrer-Saal ist am 24. Februar und der Kehraus im Brennberger Gasthaus „Zur Burg“ am Faschingsdienstag, 25. Februar.

Die Jugendball-Vorbereitungen beginnen jedes Jahr damit, ein zündendes Motto zu finden. Das passiert idealerweise bis zur Jahresversammlung am 1. November. Allerlei dressiertes Getier vom Elefanten bis zur Giraffe tummelte sich 2015 auf der Tanzfläche, als das Motto „Zirkus“ lautete. Reizende Seiltänzerinnen und akrobatische Einradfahrerinnen gaben sich ein Stelldichein. Mehrere Gäste hatten sich in ein Zirkuszelt verwandelt. „70er & 80er – Die Jugend unserer Eltern“ hieß es in den letzten Jahren und auch die „Bully-Parade“ diente als Thema. Pechmarie und Goldmarie, Cinderella und Froschkönig kamen letztes Jahr, als er um „Märchen“ ging.

Weiterführende Links aus dem Landkreis Regensburg:

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht