MyMz
Anzeige

Brunn/Frauenberg

In Frauenberg: Kirchturm wird heuer renoviert

Dass die Pfarrei Frauenberg von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen wird, wurde in der Pfarrversammlung ersichtlich.

Pfarrer Hausmann verabschiedet Anna Kliegl. Foto: Hans Gleixner.
Pfarrer Hausmann verabschiedet Anna Kliegl. Foto: Hans Gleixner.

Brunn.Die größte Schwierigkeit nach der Pfarrgemeinderatswahl im Jahr 2018 war es, einen Sprecher für das Gremium zu finden, da sich Fritz Böhm nach 24 Jahren nicht mehr zur Verfügung gestellt hatte. Der neue Sprecher Josef Neuner ließ daher heuer das erste Mal das vergangene Jahr Revue passieren. Der Erlös des letztjährigen Pfarrfestes in Höhe von 284 Euro wurde als Spende an den Kindergarten übergeben.

Die Blaskapelle Frauenberg übernahm nicht nur die musikalische Gestaltung des vorangegangenen Gottesdienstes, sondern spielte auch bei den Pausen in der Pfarrversammlung auf. Als wiedergewählter Kirchenpfleger für Frauenberg gab Hans Gleixner einen Überblick über Ein- und Ausgaben der Pfarrei. Die Kirchenrechnung wird nach der Prüfung durch die Diözese in Kürze einen Monat lang im Pfarrbüro zur Einsicht aufliegen. Die Sanierung des Pfarrhauses muss zugunsten des Kirchturms zurückgestellt werden, da nur eine Maßnahme pro Jahr bezuschusst wird. Es gibt Überlegungen, die Betriebsführung für den Kindergarten an die Gemeinde zu übergeben.

Bürokratismus ist auch in der Filialkirche in Brunn angekommen, berichtete der ebenfalls weiterhin zuständige Kirchenpfleger Christian Hummel. Nach dem Arbeitssicherheitsbericht müssen Fluchtwege gekennzeichnet werden, Verbandskasten vorhanden sein und vieles mehr. Mit dem Erhalt des letzten Zuschusses ist die Kirchensanierung abgeschlossen.

Die Schriftführerinnen des Frauenbundes zählten eine Vielzahl von Veranstaltungen auf. Obwohl der MMC nur im kirchlichen Bereich tätig ist, konnte eine rege Teilnahme an Veranstaltungen vermeldet werden. Der Kapellenverein Edlhausen besteht aus 89 Mitgliedern und feierte im August, dass die Kapelle vor 30 Jahren eingeweiht wurde. Kindergartenleiterin Claudia Walczak berichtete, dass - Dr. Jansen nach 14 Jahren spielerischer Englischvermittlung verabschiedet wurde. Probleme gab es beim Wunsch nach längeren Öffnungszeiten und Mittagessen im Haus. Da die Nachfrage zu gering war, wurden nach einer Versuchsphase die alten Öffnungszeiten wieder aufgenommen.

Bürgermeister Karl Söllner verwies darauf, dass die engagierten Mitglieder der Vereine die Pfarrei lebendig halten. Pfarrer Alois Hausmann freut sich, wenn Pfarrangehörige noch zu den Gottesdiensten kommen, da dies nicht mehr selbstverständlich seit. Für 40 Jahre Lektorendienst überreichte er Anna Kliegl zur Verabschiedung ein Buch. Hans Feuerer scheidet nach sechs Jahren aus der Kirchenverwaltung aus.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht