MyMz
Anzeige

Gedenken

Denkmal-Entwurf sorgt für Diskussion

Heinrich Glas stellte eine Lösung für das Kriegerehrenmal in Deuerling vor. Der Künstler diskutierte mit Bürgern.
Von Manfred Kox

Heinrich Glas diskutiert mit den Besuchern. Foto: Manfred Kox
Heinrich Glas diskutiert mit den Besuchern. Foto: Manfred Kox

Deuerling.Das Kriegerehrenmal in Deuerling soll im Zuge der Dorferneuerung nach rund 100 Jahren in ein neu gestaltetes Umfeld eingebettet werden. Damit ein angemessener Rahmen geschaffen werden kann und eine harmonische Einheit entsteht, wurde der Künstler Heinrich Glas, der in Nittendorf und Undorf über Ateliers verfügt, gebeten, sich Gedanken über ein Gesamtkonzept zu machen. Glas entwickelte eine Lösung, die er in einem Modell veranschaulichte. Damit die Bürger Deuerlings sich ein Bild vom Entwurf machen können, luden TG und Gemeinde zur Besichtigung des Konzepts und Diskussion über die Wirkung ins Nittendorfer Atelier von Heinrich Glas ein.

Das Modell zeigte die neue Anlage, die das Kriegerdenkmal aufnehmen soll. Glas hat sich für eine gerundete Rückwand entschieden. Als Material wählte er Cortenstahl, der durch seine leicht rostige Oberfläche dem hellen Denkmal einen kontrastfördernden Hintergrund bietet. Außerdem entwarf er drei Stelen in gleicher Farbe, die an floralen Motiven orientiert sind. Nur eine Säule kommt infrage. Die Auswahl ist dem Auftraggeber überlassen.

„Im Krieg sind alle Verlierer.“

Thema des Ehrenmals

Rund 30 Deuerlinger waren gekommen, darunter der Vorstand der TG, Gemeinderäte und interessierte Bürger. Es zeigte sich, dass der erste Eindruck eine intensive Diskussion auslöste. Zwar wurden die Proportionen begrüßt, die breitere und niedrigere Anlage fand volle Zustimmung. Die Stahlrückwand wurde auf Anhieb als zu dominierend und zu starr empfunden. Doch nach und nach konnten sich die Besucher in den Gesprächen von der positiven Gesamtwirkung überzeugen, besonders wenn die Wirkung durch Pflanzen gemildert wird. Am Ende fand der Entwurf allgemeine Zustimmung. Nur die Interpretation der Stelen im Zusammenhang mit dem Thema „Im Krieg sind alle Verlierer“ zwischen Friedenstaube, Blume und Rohrkrepierer bot ein weites Feld. Die Auswahl wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht