MyMz
Anzeige

Deuerling

Deuerlinger Frauenbund hat viel vor

Der Verein spendete im abgelaufenen Vereinsjahr 4300 Euro an soziale Zwecke. Vorsitzende Anni Hofbauer wurde im Amt bestätigt.

Kassiererin Emma Jobst (links) wird von Michaela Koller abgelöst. Foto: Monika Forster
Kassiererin Emma Jobst (links) wird von Michaela Koller abgelöst. Foto: Monika Forster

Deuerling.„Wir leben von den Verbindungen, die wir untereinander herstellen und dem Austausch, den wir pflegen. Jede und jeder von uns hat etwas zu geben und kann von den anderen etwas profitieren.“ Mit diesen Worten eröffnete die Vorsitzende Anni Hofbauer die Jahreshauptversammlung des Frauenbundes Deuerling-Waldetzenberg, bei der auch Neuwahlen auf dem Programm standen.

26 von insgesamt 132 Frauen hörten den Jahresbericht von Annemarie Lautenschlager, die diesen für die Vereinschronik in Wort und Bild niederschrieb. Sie brachte die vielen Aktionen und Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung. Neben den alljährlich wiederkehrenden Kursen und Treffen waren die Kräuterwanderung mit der anschließenden Einladung auf der Sperberhütte, das Kochen mit Flüchtlingsfrauen, die Mundartlesung mit Andreas Dick, die Klangschalenmeditation und der Vortrag über die richtige Pflege von Zimmerpflanzen die Besonderheiten im Vereinsjahr. Im November sorgte ein Bastelabend mit Buchengeln noch für die weihnachtliche Dekoration, teilte Annemarie Lautenschlager weiter mit.

Der Kassenbericht wies eine Minderung des Bestands aus, da im abgelaufenen Vereinsjahr über 4300 Euro Spenden an verschiedene soziale Projekte getätigt wurden (u. a. für die Renovierung von Sakralgegenständen der Pfarrkirche, Verein Zweites Leben, Projekt Foster für Uganda und Kinderpatenschaften in Rumänien). Nach dem Bericht der Kassenprüfer und dem Dank für die gute Kassenführung wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Die anschließenden Neuwahlen konnten zügig durchgeführt werden, da sich drei Vorstandsmitglieder und alle Beisitzerinnen und Kassenprüferinnen ohne Gegenvorschlag wieder zur Verfügung stellten. Als Schatzmeisterin wurde Michaela Koller neu in die Vorstandschaft gewählt, da Emma Jobst aus familiären Gründen ihr Amt niederlegen musste.

Aus der Programmvorschau wurde ersichtlich, dass sich der Verein auch im Jahr 2019 wieder viel vorgenommen hat. Der Besuch der Neumarkter Passionsspiele, eine Stadtführung in Berching mit anschließendem Kinobesuch und die herbstliche Familienwanderung werden die Höhepunkte im Vereinsjahr bilden, sagte Anni Hofbauer.

Sowohl der Dank der Vorsitzenden an alle Vorstandsmitglieder, Beisitzerinnen, Helfer und Mitglieder, als auch der Dank von Pfarrer Dr. Spyra für die Unterstützung und Mithilfe in Pfarrei und Kirche, brachte die große Wertschätzung für den Verein zum Ausdruck.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht