MyMz
Anzeige

Deuerling

Förderkreis finanzierte einen Defibrillator

Der Förderkreis der Fußballabteilung des TSV Deuerling hat sich, inspiriert durch einen Pressebericht über einen Jugendlichen, der auf dem Spielfeld wiederbelebt werden musste, einen Defibrillator angeschafft.

Vorsitzender Thomas Bösl vom Förderkreis und TSV-Vorsitzender Kurt Neuberger vor dem Defibrillator Foto: Bernhard Fischer
Vorsitzender Thomas Bösl vom Förderkreis und TSV-Vorsitzender Kurt Neuberger vor dem Defibrillator Foto: Bernhard Fischer

Deuerling.Mittlerweile befindet sich nun auch eines dieser Geräte in Deuerling. Die Anschaffungskosten von 1700 Euro wurden vom Förderkreis und die Zusatzkosten (beheizbarer Außen-Wandschrank, zukünftige Wartungen) von der Gemeinde Deuerling übernommen. Bei der Entscheidung und Beschaffung des passenden Defibrillators wurde der Verein von der Firma Wolfgang Huber aus Kelheim unterstützt. Der Defibrillator wurde neben der Eingangstür des Sportheimes öffentlich und zu jeder Zeit zugänglich montiert, da er im Ernstfall auch für jedermann verfügbar sein soll. Das Gerät ist zudem auch für den Einsatz bei Kindern ausgelegt, was der Standortnähe zum Kinderspielplatz nur dienlich sein kann. Der Defibrillator unterstützt durch akustische Anweisungen bei der Herzdruckmassage und kontrolliert regelmäßig die Vitalfunktionen des Betroffenen. Die Benutzung ist selbsterklärend, alle Schritte werden akustisch vorgegeben. Demnächst ist ein Reanimationstraining für Funktionäre des Sportvereins im Sportheim geplant, in dem jeder Teilnehmer gezielt mit dem Defibrillator üben kann.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht