MyMz
Anzeige

Advent

Christkindromantik am Chinesischen Turm

Der Weihnachtsmarkt in Donaustauf fand erstmals im Fürstengarten statt. Zur Eröffnung gab es Musik und Süßigkeiten.
Von Petra Schmid

Der „Romantische Christkindlmarkt im Fürstengarten“ kam bei den Besuchern sehr gut an  Foto: Petra Schmid
Der „Romantische Christkindlmarkt im Fürstengarten“ kam bei den Besuchern sehr gut an Foto: Petra Schmid

Donaustauf.In der Adventszeit erfreuen sich die Menschen an Glühweinduft und Budenzauber. So wie in vielen Landkreisgemeinden fand auch im Markt Donaustauf ein Christkindlmarkt statt. Heuer war es bereits die 13. Auflage, allerdings hat sich der Veranstaltungsort geändert. Unter dem Motto „Romantischer Christkindlmarkt im Fürstengarten“ reihten sich Bude an Bude auf dem Weg vom Parkplatz am Fürstengarten bis hin zum Chinesischen Turm.

Hier fanden auch die offizielle Eröffnung, Segnung des Markts und die meisten der musikalischen Auftritte statt. Bei seiner traditionellen Eröffnungsrede betonte Bürgermeister Jürgen Sommer, dass es ihn freue, den Christkindlmarkt heuer am Chinesischen Turm eröffnen zu dürfen. Es sei ihm ein Anliegen dem Organisationsteam um Andreas Brandl und Jenö Mihalyi zu danken, da diese es übernommen hätten den vorweihnachtlichen Markt nach dem Rückzug des bisherigen Organisators Reinhold Prohaska zu übernehmen.

Veranstalter für Einsatz gedankt

Im Anschluss überreichte er Prohaska und dessen Gattin ein Präsent. Es sei an der Zeit Dank zu sagen, für die viele Zeit und das Engagement, dass die beiden in den vergangenen zwölf Jahren in die Vorbereitung und Durchführung des Christkindlmarkts investiert hätten. Dies sei immer mit viel Einsatz geschehen, hob Sommer hervor. Es sei Prohaskas Verdienst, das es den Donaustaufer Christkindlmarkt gebe und dieser mittlerweile weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt sei.

Sommer, der selbst Vater ist, spannte anschließend die Kinder nicht länger auf die Folter, schließlich erwarteten diese sehnsüchtig den Auftritt des Christkinds und Nikolaus. Gerade die ganz Kleinen hielten zunächst etwas scheu Abstand von dem blond gelöckten Mädchen im weißen Gewand mit goldenem Umhang. Als sich Lena, so heißt das Christkind nämlich zu ihnen hinunterbeugte und einen roten Stern überreichte, begannen die Gesichter zu strahlen und sie zeigten stolz den Eltern ihr Geschenk. Für die Schokoladenliebhaber hatte der Nikolaus Süßigkeiten in seinem Sack dabei.

Besucher zeigten sich von Markt begeistert

Die Besucher waren vom Ambiente und der Atmosphäre des „Romantischen Christkindlmarkt im Fürstengarten“ begeistert. Immer wieder war bei Gesprächen zu hören: „Das ist wirklich toll“ oder „der Markt ist hier ganz besonders“. Bei den zahlreichen Buden konnten die Besucher nicht nur das eine oder andere Schmankerl probieren, sondern auch kleine Weihnachtsgeschenke besorgen.

Eine Übersicht zu allen Adventsmärkten im Landkreis Regensburg finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht