MyMz
Anzeige

Spannung

Einem blutigem Geheimnis auf der Spur

Martina Schmid veröffentlicht in raschem Takt Am Freitag liest sie in Tegernheim aus ihrem neuen Mystery-Thriller.
Von Michael Jaumann, MZ

Martina Schmid
Martina Schmid Foto: Jaumann

Donaustauf.In raschem Takt veröffentlicht die Donaustauferin Martina Schmid ihre Romane. Nach „Feed me“, einem „Romantic-Psycho-Thriller“ auf den Spuren von Hannibal Lecter und dem in Wörth angesiedelten Heimatkrimi „Herrschaftszeiten“ – beide 2014 erschienen – hat die Autorin im vergangenem Jahr zwei Zeitzeugenberichte aus dem Zweiten Weltkrieg veröffentlicht. Jetzt legt sie mit „Bluttempel – Das Vermächtnis der Walhalla“ einen Mystery-Thriller vor.

Darin führt die Autorin ihre Leser auf zwei Zeitebenen. Während die erste Buchhälfte in der Gegenwart rund um Donaustauf spielt, ist die zweite Hälfte am gleichen Ort im Jahre 1830 zur Zeit des Walhalla-Baus angesiedelt. Im Buch geht es um den unter Halluzinationen und Panikattacken leidenden Martin, der fremde Gestalten vor sich sieht, die er nicht einordnen kann, die ihm aber auf merkwürdige Art bekannt vorkommen. Als er sich bei einem Therapeuten hypnotisieren lässt, um seinen Ängsten auf den Grund zu gehen, wird er in ein früheres Leben zurückversetzt. Er verliert mehr und mehr den Bezug zur Realität. Bei einer erneuten Rückführung findet er sich im Jahre 1830 wieder und erfährt vom dunklen und blutigen Geheimnis der Walhalla.

Wer mehr vom dunklen Geheimnis wissen will, kann sich von Martina Schmid bei einer Lesung am Freitag, 19 Uhr, in der Bücherei Tegernheim fesseln lassen. Das Buch ist erhältlich bei Pustet in Regensburg, Bücherwurm Neutraubling und Regensburg, Buchhandlung Hartung in Wörth, der Tourist-Info in Donaustauf sowie ebenfalls bei amazon.

Mehr über Martina Schmid erfahren Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht