MyMz
Anzeige

Marktrat

Neues Baugebiet entsteht im Schutzgebiet

Bevor in Sulzbach gebaut werden kann, muss die Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet herausgenommen werden.
Von Theresia Luft

An der Falkensteiner Straße entsteht ein Baugebiet. Foto: Luft
An der Falkensteiner Straße entsteht ein Baugebiet. Foto: Luft

Donaustauf.Bei der Januar Sondersitzung des Marktgemeinderates Donaustauf wurde ein neues Baugebiet in Sulzbach auf den Weg gebracht. Aber erst wenn der Kreistag beschlossen hat, die Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet heraus zu nehmen, wird das Verfahren durchgeführt. Derzeit liegen 29 Bewerbungen für die Bauparzellen von Gemeindebürgern vor. Mit den Gegenstimmen von Brigitte West und Nicolai Bube wurde beschlossen, für den Ortsteil Sulzbach einen Bebauungsplan aufzustellen. Ursula Hildebrand sagte, dass ihr ein anderes Grundstück zwar lieber gewesen wäre, da dies aber nicht möglich gewesen sei, freue sie sich, dass jetzt der Weg für ein neues Baugebiet geebnet sei. Wolfgang Weigert stellte fest, dass das Ziel, die Siedlung mit dem alten Ortsteil zu verbinden, zwar nicht gelungen sei, die Ausweisung aber trotzdem ein wichtiger Schritt sei, Brigitte West kündigte an nicht mit zu stimmen, da eine Teilfläche im Landschaftsschutzgebiet liege, sie eine Landschaftszersiedlung sehe und befürchtete, dass in ein paar Jahren, wenn wieder Bauland benötigt werde, wieder so gehandelt werde. Überdies befürchtet sie, dass in Sulzbach im Ort selber Bauträger kommen werden, genau wie in Donaustauf, dadurch alles teurer werde und nicht von Sulzbachern besiedelt. Dem entgegnete Martin Sendlbeck, dass die Planungshoheit beim Gemeinderat liege, der darauf Einfluss nehmen könne. Auch Hans Sauerer sprach sich für die Baulandausweisung aus, trotz Landschaftsschutzgebiets. Nicolai Bube argumentierte, dass zwei Drittel des geplanten Baulandes im Landschaftsschutzgebiet liege, das gesamte Baugebiet zu ein hundert Prozent im Außenbereich sei und sich der Ortsrand nach Norden verschiebe. Er werde daher gegen die Bebauung im Außenbereich stimmen, erläuterte Bube seinen Standpunkt. Ebenso stimmten Bube und West gegen den Antrag auf Herausnahme einer Teilfläche aus dem Landschaftsschutzgebiet.

Mit fünfzehn Ja Stimmen wurde der Antrag auf Änderung des Geltungsbereiches des Landschaftsschutzgebietes und somit die Herausnahme der für die Verwirklichung des Bebauungsplans notwendigen Flächen gestellt.

Die beiden Seniorenbeauftragten Johann Lauberger und Wilhelm Wätzold legten beide aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt nieder. Wie Bürgermeister Sommer mitteilte, werden sie im angemessenen Rahmen aus ihrem Amt verabschiedet werden. Als neue Seniorenbeauftragte wurde einstimmig Roswitha Noerl bestellt, die gern das Amt übernehme, wie sie sagte.

Ebenfalls einstimmig wurde der stellvertretende Kommandant der FF Donaustauf, Andreas Piwonka bestätigt.

Bernd Kellermann sieht die Einfahrt Donaustauf Mitte als unfallträchtig und stellte fest, dass ein Kreisverkehr hier gut wäre und hier Handlungsbedarf bestehe. (llt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht