MyMz
Anzeige

Duggendorf

Das neue Jahr angespielt

Das alte Jahr mit Musik verabschiedet und das Neue musikalisch begrüßt: Diese schöne alte Tradition pflegt die Naabtalblaskapelle seit 1981.
Martina Neu

Die Naabtalblaskapelle schaute auch bei Bürgermeister Thomas Eichenseher (links) vorbei. Foto: Martina Neu
Die Naabtalblaskapelle schaute auch bei Bürgermeister Thomas Eichenseher (links) vorbei. Foto: Martina Neu

Duggendorf.Das alte Jahr mit Musik verabschiedet und das Neue musikalisch begrüßt, diese schöne alte Tradition pflegt die Naabtalblaskapelle seit 1981. Heuer waren die Musiker um Kapellmeister Manfred Gleixner, der diese Tradition heuer zum dritten Mal durchführte, wieder einige Tage in Hochdorf, Wischenhofen, Heitzenhofen, Weichseldorf und Duggendorf unterwegs, um den Bewohnern musikalisch die besten Wünsche für das Neue Jahr zu übermitteln. Bürgermeister Thomas Eichenseher hat sich sehr über den Besuch der Musiker gefreut und vor allen Dingen, dass sie diesen schönen alten Brauch beibehalten und bedankte sich bei ihnen mit einer kleinen Stärkung. Hans Peter, langjähriger Kapellmeister der Naabtalblaskapelle erinnert sich noch gerne, als er mit seinen Musikern loszog und von Haus zu Haus ging, um das Neue Jahr zu begrüßen. Oftmals machte ihnen das Wetter einen Strich durch die Rechnung, es war eisig kalt und es regnete.

„Das machte aber unserer guten Laune nichts aus. Denn wir wurden überall herzlich begrüßt“, so Hans Peter rückblickend. Der Brauch wird auch heute noch sehr gerne angenommen und die Musiker erhalten für ihre Darbietung einen kleinen Obolus. Gerade bei den derzeitigen Minustemperaturen tut eine kleine Stärkung auch in Form eines Schnapserls oder eines warmen Tees manchmal gut. Obwohl die Musiker dickt eingemummt von Haus zu Haus ziehen, haben sie beim Spielen der Neujahrsgrüße doch oft klamme Finger. „Denn mit Handschuhen hast Du das Gefühl nicht so in den Fingern, das wir für unsere Instrumente brauchen“, erinnert sich Hans Peter. Aber wenn man dann die strahlenden Augen der Kinder oder auch der älteren Leute sieht, weiß man, dass sich der Einsatz für die Musik doch gelohnt habe, so Manfred Gleixner. 2020 steht bei der Naabtalblaskapelle ein großes Fest an. Im Rahmen des Mutter-Anna-Festes, das traditionell am letzten Juliwochenende gefeiert wird, wird das 40jährige Jubiläum der Blaskapelle mit viel Musik und einem farbenprächtigen Festzug am Festsonntag begangen. (lmn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht