MyMz
Anzeige

Feuerwehr

Sie garantieren die Sicherheit

Die Landrätin zeichnete 42 Feuerwehrler in Duggendorf für ihren Einsatz aus. Deren Arbeit ist finanziell nicht aufzuwiegen.
Von Martina Neu

Seit 40 Jahren sind sie aktiv im Einsatz: die ausgezeichneten Feuerwehrleute mit der Landrätin und den Bürgermeistern Foto: Neu
Seit 40 Jahren sind sie aktiv im Einsatz: die ausgezeichneten Feuerwehrleute mit der Landrätin und den Bürgermeistern Foto: Neu

Duggendorf.Großer Bahnhof im Gasthof Hummel in Wischenhofen: Der Kreisbrandmeisterbezirk Nord 1 ehrte seine Aktiven für 40 Jahre und 25 Jahre Dienst bei der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen. Für 40 Jahre wurden 17 Kameraden und für 25 Jahre 25 Aktive ausgezeichnet. Die Ehrung nahm Landrätin Tanja Schweiger im Namen von Innenminister Joachim Herrmann vor.

Die zu Ehrenden kamen aus vier Gemeinden. Neben dem Hausherrn Bürgermeister Thomas Eichenseher (Duggendorf) waren dessen Amtskollegen Andreas Beer (Holzheim) und Christian Hauner (Lappersdorf) vertreten. Das Kallmünzer Gemeindeoberhaupt musste absagen. Von der Feuerwehr waren Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer, Kreisbrandmeister Josef Pretzl sowie Vorstände und Kommandanten der beteiligten Wehren vor Ort.

Landrätin Tanja Schweiger sagte, dass ihr diese Ehrung besonders am Herzen liege. Denn die Feuerwehrkameraden würden seit vielen Jahren einen unverzichtbaren Dienst am Nächsten leisten. „Wenn man bedenkt, was während dieser Zeit alles passierte und wie viele Stationen Sie im Leben bereits durchgemacht hätten, aber Ihrer Feuerwehr sind Sie immer treu geblieben“, betonte die Landrätin. Das gehe allerdings nur, wenn auch die Familien und Arbeitgeber mit am gleichen Strang ziehen.

7000 Aktive im Landkreis

Schweiger dankte den anwesenden Bürgermeistern für ihre Unterstützung der Feuerwehren, denn die technische Ausstattung sei auch finanziell eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Gemeinden und auch der Landkreis könnten jedoch nur das Equipment zur Verfügung stellen – bedient werden muss es wiederum von den Aktiven. Die 176 Feuerwehren mit ihren über 7000 Aktiven im Landkreis Regensburg seien Garanten für die öffentliche Sicherheit und Tag und Nacht für die Mitmenschen bereit.

Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer zollte den anwesenden Feuerwehrleuten Respekt für ihr Engagement. „Sie haben sich für den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten entschieden und ihn aus Idealismus ausgeübt“, sagte er. Scheuerer blickte auf die Feuerwehrlandschaft vor 40 Jahren zurück, wie sich die Schutzausrüstung und auch die Fahrzeuge verändert haben. Was sich allerdings am meisten änderte, seien die Anforderungen an jeden einzelnen Aktiven. Bürgermeister Thomas Eichenseher zollte den Geehrten seinen Respekt und sagte, dass man es finanziell gar nicht aufwiegen könne, was hier an ehrenamtlicher Arbeit geleistet werde. Er forderte die Träger des Ehrenzeichens auf, dabei zu bleiben, „denn ihre Erfahrung und Persönlichkeit werden noch ein ganzes Stück gebraucht!“

40 Jahre im Dienst

Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre erhielten Peter Schmidmeier, Karlheinz Seebauer, Thomas Kern (FFW Bubach), Christine Achhammer, Monika Scheuerer (Dallackenried), Robert Scherübl, Josef Söllner (Dinau), Christian Mayer, Thomas Mayer (Fischbach/Schirndorf), Christian Schmalzl (Heitzenhofen), Josef Stiegler (Hochdorf), Stephan Fehlner (Holzheim), Stefan Brey, Markus Burkhardt, Robert Fink, Ulrich Hirschmann, Peter Weiß (Kallmünz), Oliver Strauß, Joachim Strauß (Lappersdorf), Oskar Laßleben, Robert Loritz (Rohrbach), Sebastian Finke, Michael Schmid (Traidendorf), Thomas Engl, Thomas Koller (Wischenhofen).

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurden folgende aktive Feuerwehrleute ausgezeichnet: Maximilian Schmalzbauer (FF Bubach), Eduard Knipfer, Reinhold Schnaus, Anton Zenger (Duggendorf), Josef Hierl (Heitzenhofen), Josef Meier (Holzheim), Maximilian Rohrwild (Oppersdorf), Günter Koller, Herbert Scheuerer, Johann Graml, Albert Windl, Manfred Henschl (Rohrbach), Siegfried Ferch (Traidendorf), Fritz Scheuerer, Ludwig Schnaus (Wischenhofen), Josef Pretzl (Kallmünz) und Wolfgang Scheuerer sen. (Dallackenried).

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht