MyMz
Anzeige

Veranstaltung

Ein Treffen für Oldtimer-Fans

Am 26. Mai organisiert die Feuerwehr Neukirchen das Treffen für Freunde alter Fahrzeuge. Erlös fließt ins neue Feuerwehrauto.
Von Bernhard Seiberl

Traktoren der ehemaligen Firmen Lanz und Hatz dürfen bei der Oldtimershow nicht fehlen. Foto: Alexander Sammüller
Traktoren der ehemaligen Firmen Lanz und Hatz dürfen bei der Oldtimershow nicht fehlen. Foto: Alexander Sammüller

Hemau.Am Sonntag, den 26. Mai, findet, organisiert von der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen, bereits das dritte Oldtimertreffen statt. Am neuen Austragungsort, Nordhausstraße 1 in Neukirchen, ist Vorsitzender Markus Meyer mit seiner Mannschaft aufs Beste für das Treffen vorbereitet. Bereits ab 9.30 Uhr werden die Gäste mit ihren vier- und zweirädrigen Fahrzeugen an der Nordhausstraße zu einem zünftigen Weißwurstfrühschoppen erwartet.

Ab 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit zum Mittagessen, danach folgt um 13.30 Uhr die Aufstellung zur Ausfahrt mit Fahrzeugsegnung durch Pater Jose Peter. Um 14 Uhr beginnt die Ausfahrt und ab etwa 15 Uhr findet eine Prämierung für den Teilnehmer mit der weitesten Anreise und für das älteste motorisierte Modell statt.

Ein weiteres Highlight findet bereits am Vormittag um 10 Uhr statt: Bei einem Traktorziehen auf Zeit wird das stärkste Gefährt beziehungsweise der geschickteste Fahrzeugführer ermittelt. Einen Rundumblick aus luftiger Höhe bietet wie im Vorjahr Franz Gassner mit seinem Teleskoplader den Besuchern an, Höhenangst darf allerdings dabei keiner haben.

Alle Teilnehmer, die mit einem Oldtimer bis Baujahr 1989 erscheinen, werden mit einer Wertmarke für eine Brotzeit belohnt. Neu ist heuer, dass das Oldtimertreffen nicht im Bloubauer-Anwesen in der „Unteren Hauptstraße“ stattfindet, sondern in der Nordhausstr. 1, also am Sportplatz in Neukirchen. Für das leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung ist bestens gesorgt, verspricht die Vorstandschaft.

Neues Feuerwehrauto kommt

Unter dem Motto „Feiern für das Feuerwehrauto“ entstand neben anderen Veranstaltungen auch die Idee für das Oldtimertreffen. Schon bei der letzten Mitgliederversammlung gab Vorsitzender Markus Meyer bekannt, dass die Finanzierung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs (TSF) gesichert sei. In seinem Tätigkeitsbericht ging Meyer auf die vielen Veranstaltungen ein, die der Verein durchführte, um die Finanzierung des Autos samt Tragkraftspritze zu ermöglichen.

Das Festprogramm

  • 9.30 Uhr:

    Los geht es am Sonntag, 26. Mai, mit dem Eintreffen der Fahrzeuge, anschließend Weißwurst-Frühschoppen.

  • 10 Uhr:

    Traktorziehen

  • 11.30 Uhr:

    Mittagessen

  • 14 Uhr:

    Beginn der Ausfahrt

  • 15 Uhr:

    Prämierung weiteste Anreise, ältestes motorisiertes Modell

  • Gäste

    mit Fahrzeugen bis Baujahr 1989 werden mit einer Brotzeitwertmarke belohnt. (lbe)

Durch fleißiges Sparen in den letzten Jahren und den Einsatz der Ehrenamtlichen bei verschiedensten Veranstaltungen wird trotz der hohen Investition das Konto nicht ins Minus rutschen, berichtete Kassier Günther Eichhammer. Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf 102 000 Euro. Abzuziehen ist ein Zuschuss von 23 000 Euro, die Restkosten von 79 000 Euro teilen sich die Stadt Hemau und die Neukirchner Wehr. Die Fahrzeugübergabe sollte, wenn nichts dazwischenkommt, noch im Mai erfolgen. Nach Information von Schriftführerin Irmgard Sammüller war der 21. Mai als Abholtermin vorgesehen. Das dazugehörige Einweihungsfest ist für Samstag, den 24. August, geplant.

Keine Großprojekte ohne Wehr
Für die Stadt Hemau haben alle Feuerwehren der Gemeinde eine große Bedeutung. 2. Bürgermeister Herbert Tischhöfer wies bei seinen Besuchen immer auf die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren hin. „In unserem Verantwortungsbereich haben wir zwölf Feuerwehren. Die Stadt sorgt für das Material, die Wehren stellen mit ihrem aktiven Personal die Einsatzbereitschaft sicher“, so der Bürgermeister. Neben den allgemeinen Hilfs- und Rettungseinsätzen, Brandeinsätzen oder technischen Hilfeleistungen könnten Großprojekte wie der Landkreislauf oder der Faschingszug ohne die Hilfe der Feuerwehren nicht durchgeführt werden.

Aktuell hat die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen 297 Mitglieder mit 55 Jugendlichen, davon sind 32 Männer und vier Frauen aktiv.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht