MyMz
Anzeige

Hagelstadt/Pfakofen

Die CSU diskutierte über Verkehrsthemen

Bundestagsabgeordneter Peter Aumer traf sich mit den CSU-Ortsverbänden Hagelstadt und Pfakofen zu einem Ortstermin.

CSU-Bundestagsabgeordneter Peter Aumer (l.) mit CSU-Ortsvorsitzendem Michael Cencic und interessierten Bürgern. Foto: Yvonne Weigl
CSU-Bundestagsabgeordneter Peter Aumer (l.) mit CSU-Ortsvorsitzendem Michael Cencic und interessierten Bürgern. Foto: Yvonne Weigl

Hagelstadt.Auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Peter Aumer trafen sich die CSU-Ortsverbände Hagelstadt und Pfakofen zu einem Ortstermin am Bahnhof Hagelstadt, sowie der als „Gifthütte“ bekannten Kurve der Bundesstraße 15 bei der Abzweigung nach Pfakofen. CSU-Ortsvorsitzender Michael Cencic wollte zeigen, dass „die Berliner Abgeordneten nicht nur in einer Wolke leben“. Der Bundestagsabgeordnete Aumer sollte über die Verkehrsprojekte des Bundes berichten, wie auch über Projekte in der Region.

„Mit dem Überregionalen Flughafenexpress haben wir eine richtige gute Anbindung“, so der CSU-Ortsvorsitzende Michael Cencic. Peter Aumer möchte eine „neue Bewegung zu den Verkehrsthemen um Regensburg bekommen“ mit einem „Mobilitätskonzept für die Region“.

Bezüglich des ÜFEX wird aktuell eine Untersuchung erstellt, die kommendes Jahr abgeschlossen wird. Eventuell wird daraufhin die Taktung zum Flughafen auf eine halbe Stunde erhöht.

Laut Aumer ist das Problem, dass die Strecke stark befahren ist. Eine Überlegung ist es, ein viertes Gleis zu bauen. Dieses Ziel wäre aber nur langfristig realisierbar. Generell ist das Problem, dass die Bahn stark von der Taktung der S-Bahn in München beeinflusst wird.

Für Regensburg sieht die Mobilitätsoffensive eine S-Bahn-ähnliche Bahn vor in einer Stern-Form. Diese soll ähnlich wie eine S-Bahn im Halbstundentakt in die Region fahren. Dies ist die heiß ersehnte Zukunft.

Laut Peter Aumer sollte das Ziel die Erhöhung der Gleisanzahl sein. Dies muss im nächsten Verkehrswegeplan eingefügt werden. Der Schienenverkehr wird die Spitzen beim Verkehrsaufkommen auf der Straße nehmen, nicht jedoch die Straße ersetzen.

Die Sanierung der Ortsdurchfahrten Hagelstadt und Alteglofsheim stehen laut Staatlichem Bauamt für 2019 auf dem Plan.

Derzeit wird auch ein Radweg vom Staatlichen Bauamt geprüft für die Umgebung. Dieser soll entweder entlang der R 2146 führen oder entlang der Bundesstraße B 15. Ideal wäre ein Radweg in der Verlängerung von Gailsbach nach Pfakofen. Dadurch wäre auch die Anbindung an den Großen-Laabertal-Radweg gegeben. Für Radwege gibt es laut Peter Aumer heutzutage auch Zuschüsse.

Ein Zuhörer schlug vor, dass die Kreisstraße R 10 von Thalmassing über Schloss Haus nach Hagelstadt saniert werden sollte. Hierzu wird sich Peter Aumer informieren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht