MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Raiffeisenbank freut sich über Wachstum

Die Bilanzsumme in Alteglofsheim/Hagelstadt ist auf 98,4 Millionen gestiegen. Neu im Aufsichtsrat ist Daniela Wollny.

  • Die Raiffeisenbank ehrte Mitglieder. Foto: Raiffeisenbank
  • Aufsichtsräte (von links): AR-Vorsitzender Josef Gruber, Daniela Wollny (neu), Albert Allkofer (wiedergewählt) und Armin Meier. Foto: Raiffeisenbank

Alteglofsheim.Zur Generalversammlung in das Gasthaus zur Post in Alteglofsheim luden die Vorstände Rudolf Werkmann und Joseph Amring die Mitglieder der Genossenschaftsbank Alteglofsheim-Hagelstadt ein. Ihnen wurden erfreuliche Zahlen präsentiert. In der einer Pressemitteilung heißt es: Überdurchschnittliche Wachstumsraten konnte die Bank sowohl bei der Bilanzsumme, als auch bei den Kundeneinlagen und Kundenkrediten aufweisen. So ist die Bilanzsumme um 6,8 Prozent auf 98,4 Millionen Euro gestiegen. Die Kundeneinlagen legten um 5,1 Prozent auf 80,2 Millionen Euro zu. Ausgesprochen erfolgreich verlief wiederum die Entwicklung der Kundenkredite. Mit einer Wachstumsrate von 12,6 Prozent ist die Bank mehr als doppelt so stark gewachsen wie die im Genossenschaftsverband Bayern angeschlossenen Banken mit einem Wachstum von 6,1 Prozent. Das Kundenkreditvolumen stieg auf 55,5 Millionen Euro. Eine ausgesprochen günstige Kosten-Ertrags-Relation verhalf der Genossenschaftsbank mit einem Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit von 1,7 Millionen Euro. „Wir verfügen weiterhin über eine überaus schlanke und effektive Verwaltung“, so Werkmann, „damit gehören wir weiterhin zu den besten Banken Bayerns“. Trotz des anhaltenden Niedrigzinsniveaus erreicht sie damit fast das Ergebnis des Vorjahres. Dies ermöglicht es auch in diesem Jahr, eine Dividende von fünf Prozent auszuschütten. Veränderungen gab es im Aufsichtsrat: Die Gremien der Bank haben sich entschlossen, die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder von drei auf vier zu erhöhen. Neu in den Aufsichtsrat wurde Daniela Wollny gewählt. Das turnusmäßig ausscheidende Aufsichtsratsmitglied Albert Allkofer wurde wiedergewählt. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Willibald Grundner, Karl-Heinz Haberl, Erich Homeier, Hermann Hüttner und Kurt Stöhr (alle 50 Jahre), Hermine Neubauer, Gertraud Hofstetter, Johann Brucker, Gerhard Englbrecht, Josef Gruber, Matthias Lichtenegger, Klaus Meier, Konrad Schmaus, Siegfried Schmidt, Roland Schüppler, Eckhard Wittwer, Johann Zink, Raimund Zink und Gerhard Zollner (alle 40 Jahre).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht