MyMz
Anzeige

Unterhaltung

Ein „Bunter Abend“ sorgt für Lacher

Die Aichkirchener Theatergruppe führte wieder Sketches und Einlagen auf. Die Zuschauer waren begeistert.
Von Beate Popp, MZ

Hemau.Ein bunter Reigen von Sketchen, gespielten Witzen, amüsanten Liedern und lustigen Einlagen hatten die Akteure der Theatergruppe Aichkirchen zusammengestellt. Die gut aufgelegte Spielergruppe nahm „ihr Publikum“ voll mit und sorgte den ganzen Abend über für Lacher. „Mit so viel Publikum haben wir gar nicht gerechnet“ meinte der Moderator des Abends Franz X. Schmid schmunzelnd als er in den ausverkauften Saal beim Lenzbauer schaute. Mit einem Sprachkurs „Altbairisch für Einsteiger“ begann der unterhaltsame Abend. Mit den gespielten Witzen wie etwa „Weg zum Squash“, „Absturz“, „da war i dahoam“ oder „die neue Brille“ hatten die Akteure, die alle tolle Darbietungen zeigten, die Lacher auf ihrer Seite. Ein Höhepunkt war auch in diesem Jahr wieder die beliebte Hitparade mit internationalen Schlagerstars, bei der es drei „süße Preise“ zu gewinnen gab. Auch die Jugendlichen mit Sofie Meyer, Iris Landfried, Sarah Paulus, Maik Dirrigl und Jonas Graf waren in den Bunten Abend mit einbezogen und standen den „altgedienten“ Stars der Theatergruppe in nichts nach.

Untermalt wurden die lustigen kurzweiligen Theaterstücke und Sketche zusätzlich durch Lieder des Obermeyertrio’s wie „i tausch niad aus“ und „Hamburg“. Mit einem Abschlusslied aller Mitwirkenden endeten ein toller und unterhaltsamer Abend, der jedes Fernseh-Programm in den Schatten stellt. „Schad dass scho vorbei is“ meinte eine Besucherin aus Painten beim hinausgehen.

Die Theatergruppe kann auf lange Tradition zurückblicken. Bereits 1979 fand sich eine Gruppe von Theaterfreunden aus der katholischen Landjugend zusammen, um ein Lustspiel in drei Akten aufzuführen. Im Dezember wurde dann erstmals im Gasthaus Meyer der „dalkerte Bua“ aufgeführt. Das Theaterstück kam beim Publikum so gut an, dass bereits im März des folgenden Jahres in Frauenberg ein Gastspiel aufgeführt wurde. 1992 wurde dann unter dem Namen Theatergruppe Aichkirchen gespielt. Die Bühne und die Kulissen gingen käuflich in den Besitz der neugegründeten Theatergruppe über. Somit war die Theatergruppe Aichkirchen geboren. Aber nicht Theater wird seither gespielt, auch bunte Abend haben die Aktiven zu bieten. Am 27. März 1993 wurde das erste Mal ein „Bunter Abend“ durchgeführt. Ein lustiger Spieleabend, bei dem fünf Aichkirchener Vereine und Gruppen einen unterhaltsamen Wettstreit gegeneinander ausfochten. Aufgelockert wurde der Abend durch Einlagen der Theatergruppe und des Frauenbundes. 2003 wurde eine „Aichkirchener Stodlweihnacht“ im Hof vor dem Gasthaus Meyer. Dabei wurde die Herbergssuche mit Spiel und Gesang gezeigt.

Mit „Gretchen 89ff“ wagte sich die Theatergruppe 2004 dann an ein Kabarett. Mit großem Erfolg wurde das Stück im Zehentstadel und im Rathausgarten in Hemau sowie auf der Burg Randeck aufgeführt. 2007 folgte eine Komödie mit dem Titel „Boeing-Boeing“. Der Höhepunkt des Theatervereins war das Schauspiel in vergangenen Jahr „der Brandner Kasper und das ewig‘ Leben“. Das Stück wurde im Obermeyer Stodl in Aicha aufgeführt. Dafür musste der Stadel extra umgebaut werden. Auch der Fernseh-Sender TVA zeigte das Stück. Die weiteren Aufführungen sind am Freitag, 15. April, Samstag, 16. April, und Sonntag, 17. April. Kartenverkauf bei Gabi Peter, Telefon 09491-2903.

Theater in Aichkirchen

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht