MyMz
Anzeige

Fachgeschäftekreis spendet 4000 Euro

Erneut wurden soziale Einrichtungen aus Hemau mit einer Spende des Fachgeschäftekreises (FGK) bedacht.
Bernhard Seiberl

Der Vorsitzende des FGK, Christoph Pollinger (3. v. r.) und sein Vorgänger Franz Greipl (r.) überreichten den Erlös der Adventskalenderaktion 2019. Die Vertreter der Nachbarschaftshilfe (1500 Euro), des Hemauer BRK (1000 Euro) und des Kinderheims Nardini (1500) zeigten sich erfreut.Foto: lbe
Der Vorsitzende des FGK, Christoph Pollinger (3. v. r.) und sein Vorgänger Franz Greipl (r.) überreichten den Erlös der Adventskalenderaktion 2019. Die Vertreter der Nachbarschaftshilfe (1500 Euro), des Hemauer BRK (1000 Euro) und des Kinderheims Nardini (1500) zeigten sich erfreut.Foto: lbe

Hemau.Die Gesamtsumme der Spenden von 4000 Euro stamme fast komplett aus dem Erlös des Adventskalenderverkaufs, berichtete der neue Vorsitzende Christoph Pollinger. Die Übergabe der Spenden fand im Kinderheim Nardini statt. Als Vertreter des Kinderheims kam Stadtpfarrer Berno Lässer, für die Nachbarschaftshilfe Vorsitzende Gertraud Pöppl und für den Förderverein des Bayerischen Roten Kreuzes dessen Vorsitzende Marianne Mayer.

Lässer freute sich über die Spende, „Die 1500 Euro können wir sehr gut gebrauchen, wir werden sie für therapeutisches Bogenschießen mitverwenden.“ Gertraud Pöppl meinte, „die 1500 Euro werden für Bedürftige, die spontan Hilfe brauchen, verwendet, es freut mich sehr, dass wir zu unserem zehnjährigen Jubiläum bedacht worden sind.“ Die Hemauer Dienststelle des BRK benötigt dringend ein neues, gebrauchtes Fahrzeug. Die 1000 Euro Spende werde man dafür verwenden, bestätigte Marianne Mayer. Pollinger wies darauf hin, dass alle Preise der Adventskalenderaktion von den Mitgliedern gespendet wurden. Mit den erhöhten Geldgewinnen (Hemauer Taler) an Nikolaus und an Heilig Abend habe sich auch die Verkaufszahl der Kalender verbessert. (lbe)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht