MyMz
Anzeige

Vorstand der Soldaten/Reservisten Hemau bestätigt

Selbstständige Kameradschaft ehemaliger Soldaten/Reservisten Hemau feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum.
Von Bernhard Seiberl

Bezirksvorsitzender „Altbayern
Bezirksvorsitzender „Altbayern", Hauptmann Roland Ehrenberger, verlieh dem Gründungsvorsitzenden Stabsfeldwebel a.D. Norbert Frühwald die Ehrennadel des Deutschen Bundeswehrverbandes. Foto: Bernhard Seiberl

Hemau.Noch vor dem derzeit geltenden Versammlungsverbot, fanden sich Mitglieder der selbstständigen Kameradschaft ehemaliger Soldaten/Reservisten/Hinterbliebene (ERH) Hemau im Deutschen Bundeswehr-Verband, im Landgasthof Ferstl-Bruckmeier zu Neuwahlen ein. Da die neue Vorschlagsliste exakt die aktuellen Vorstandsmitglieder enthielt und keine neuen Vorschläge kamen, konnte Wahlleiter Roland Ehrenberger per Akklamation abstimmen lassen.

Bis auf die jeweils Betroffenen, die sich ihrer Stimme enthielten, erfolgte die Abstimmung ohne Gegenstimme. Vorsitzender StFw a.D. Norbert Frühwald erinnerte bei seinem Tätigkeitsbericht an die vielen Veranstaltungen der vergangenen beiden Jahre und gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Aktivitäten. „Das Jahr 2020 ist für die selbstständige Kameradschaft ein Jubiläumsjahr und wird entsprechend gefeiert werden, wenn die Entwicklung der Pandemie es zulässt“, so Frühwald.

Falls sich die Lage bis dato beruhigt hat, findet zum 25-jährigen Jubiläum am Freitag, 24. April, in der Friedenskirchen ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließendem Ehrenabend im Gasthaus Donhauser statt. Die Einladungen hierzu erfolgen gegebenenfalls dann schriftlich. Ein Höhepunkt für die Gesamtbevölkerung ist am 22. Oktober das Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Veitshöchheim in der Tangrintelhalle, so der Vorsitzende.

Der Bezirksvorsitzende Altbayern Hauptmann Roland Ehrenberger, informierte als Gastredner über die aktuelle Verbandspolitik. Verschiedene Eingaben des Verbandes, wie die Neuregelung von Zulagen sind mittlerweile in der aktiven Truppe angekommen und umgesetzt. Abschließend verlieh Ehrenberger dem Gründungsvorsitzenden Frühwald die Nadel zur Verbandsplakette für sein besonderes Engagement in der Kameradschaft.

Das Wahlergebnis der 130 Mitglieder Kameradschaft: 1. Vorsitzender und Delegierter Norbert Frühwald, stellvertretender Vorsitzender Anton Ertl, Schriftführer und Ersatzdelegierter Bernhard Seiberl, Kassier Rudolf Rieger, Beisitzer: Herbert Fick, Hubert Lammert, Gottfried Lipfert, Michael Segmehl und Knut Glaser-Liedl.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht