MyMz
Anzeige

Kallmünz

Feuerwehr spendete für Projekt in Indien

Im Rahmen einer Feierstunde übergab Peter Weiß eine Spende in Höhe von 1000 Euro an den Kallmünzer Pfarrvikar Yesu Jeyapal Savariyappan.
Martina Neu

Peter Weiß von der Feuerwehr Kallmünz übergibt das Spendenkuvert an Pfarrvikar Yesu Jeyapal Savariyappan. Foto: Martina Neu
Peter Weiß von der Feuerwehr Kallmünz übergibt das Spendenkuvert an Pfarrvikar Yesu Jeyapal Savariyappan. Foto: Martina Neu

Kallmünz.Das Geld wurde beim Schlachtschüsselessen gesammelt, das von der Feuerwehr Kallmünz jedes Jahr organisiert wird. Am Ende stockten die Kallmünzer Feuerwehrleute den Betrag auf glatte tausend Euro auf.

Pfarrvikar Yesu freute sich sehr über diese Hilfe der Feuerwehr. Denn mit dieser Spende unterstützt er sein Projekt DEED (Dynamic Educative Empowerment for the Dalits) in seiner Heimat Indien. Hier bekommen Witwen und Waisen, aber auch Kranke und sehr arme Menschen in seiner Heimatgemeinde Gengapattu in Südindien finanzielle Hilfe.

Vor allem den Dalits gilt seine Zuwendung. Dalits sind Kastenlose und bewegen sich außerhalb des indischen Kastenwesens. Um in die Gesellschaft aufgenommen zu werden, benötigen die Dalits eine Schulbildung. Allerdings ist dies nur in Internaten möglich, die pro Schuljahr für Nahrung, Kleidung und Schulgeld 240 Euro verschlingen.

Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann an die katholische Kirchengemeinde Kallmünz spenden, Liga Regensburg, IBAN: DE34 7509 0300 0101 1037 76, BIC: GENODEF1M05 mit dem Verwendungszweck: „DEED-Projekt Kallmünz“. Derzeit werden rund 40 Dalit-Kinder in der Region Genapattu von Pfarrvikar Pfarrvikar Yesu Jeyapal Savariyappan unterstützt. (lmn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht